News : Dell bringt ultraflaches 16"-Notebook Latitude Z

, 44 Kommentare

Mit dem neuen „Latitude Z“ bringt Dell das nach eigenen Angaben weltweit dünnste und leichteste 16-Zoll-Notebook auf den Markt. Highlight des neuen ultraflachen Laptops ist unter anderem die kabellose Docking- und Lademöglichkeit.

Das Dell Latitude Z ist das weltweit erste 16-Zoll-Notebook, das in der Höhe nur 14,5 bis maximal 20,1 mm misst und mit einem 4-Zellen-Akku lediglich zwei Kilogramm wiegt. Der 16 Zoll große Bildschirm mit LED-Hintergrundbeleuchtung stellt eine Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten dar. Das Latitude Z setzt wahlweise auf einen Core 2 Duo SU9400 oder 9600 mit 1,4 respektive 1,6 GHz. Auf dem Intel-Mainboard mit GS45-Chipsatz finden zudem bis zu 4 GByte DDR3-Speicher Platz. Weiterhin vertraut Dell auf bis zu zwei Solid State Drives als Massenspeicher in Größe von 64, 128 oder 256 GByte. Dem Kunden steht es also frei, wie viel Geld der Laptop in seiner Wunschkonfiguration am Ende kosten soll. Beginnen wird es mit dem kleineren der beiden Core 2 Duo, 2 GByte Arbeitsspeicher und einer 64-GByte-SSD bei 1.499 Euro (zzgl. MwSt.). Der Aufpreis allein auf einen Core 2 Duo SU9600 inklusive 2 GByte zusätzlichem Arbeitsspeicher kostet im Dell-Shop 350 Euro, für eine 256 GByte fassende SSD werden zusätzlich 540 Euro fällig. So kommt man lediglich beim Ändern dieser beiden Positionen schon auf einen Preis von 2.389 Euro (zzgl. MwSt.) – Luft nach oben ist im Konfigurator aber noch viel gegeben.

Dell Latitude Z

Aus Platzgründen bietet das Dell rundherum nur wenige Anschluss-Möglichkeiten. DisplayPort, zwei USB-Ports, einer davon wird zudem mit eSATA geteilt, einen schräg versetzten LAN-Anschluss sowie Anschlüsse für Sound werden geboten. Standardmäßig ist ein 4-Zellen-Akku mit 40 W/h verbaut, für einen Aufpreis von 30 Euro gibt es auch ein 8-Zellen-Akku mit doppelter Leistungsfähigkeit. Wird das Gerät primär an einem bestimmten Ort verwendet, empfiehlt Dell einen „Charging Stand“, der jedoch nochmals mit 199 Euro zu Buche schlägt. Durch elektromagnetische Induktion kann der Laptop damit aufgeladen werden.

Im Einsatz sollen sich zudem einige Neuerungen bewähren, die Dell selbst wie folgt beschreibt. Alle weiteren Details gibt es direkt auf der Homepage von Dell zum Latitude Z.

Dell Latitude Z
Dell Latitude Z