News : Radeon HD 5750/70 werden neue Mittelklasse

, 169 Kommentare

Mit den Modellen HD 5850 und HD 5870 wird AMD noch in diesem Monat die ersten DirectX-11-Karten für den High-End-Bereich vorstellen. Zusätzlich wird der Hersteller neue Mittelklasse-Modelle mit den Bezeichnungen HD 5750 und HD 5770 auf den Markt bringen.

Die neuen Chips werden im 40-nm-Verfahren gefertigt. Die Codenamen für die beiden Modelle auf Basis des Juniper-Chips lauten laut VR-Zone Corvette (HD 5750) und Countach (HD 5770). Beide Karten sollen mit einem 128-Bit-Speicherinterface und einem Gigabyte GDDR5 ausgestattet werden. Wie die High-End-Modelle sollen auch die HD 5750 und HD 5770 die Eyefinity-Technologie, ATI Stream sowie den Unified Video Decoder 2 bieten.

Die HD 5770 soll dabei laut VRZone etwa 60 Prozent schneller sein als der noch nicht sehr alte Vorgänger HD 4770. Demzufolge könnte die Mittelklasse-Karte die aktuelle HD 4890 ablösen, da sie bei vermutlich gleicher Leistung unter anderem DirectX 11 sowie einen geringen Stromverbrauch durch die 40-nm-Fertigung bieten wird. Andererseits berichtet Fudzilla, dass die Leistung wahrscheinlich etwas unter der Performance der HD 4870 liegen wird. Welche Aussage zutrifft, wird man wohl erst nach Bekanntwerden zusätzlicher Details einschätzen können.

AMDs neue Mittelklasse soll bereits im Oktober, also etwa zur gleichen Zeit wie Windows 7, erscheinen und wird den Gerüchten zufolge weniger als 200 US-Dollar kosten. Damit die neuen Karten den Endkunden schnell überzeugen, sollte der Preis aber weit unter den besagten 200 US-Dollar liegen, da eine HD 4870 aktuell für etwa 105 Euro (umgerechnet $153) in Deutschland erhältlich ist.