News : MacBook bekommt LED-Backlight

, 62 Kommentare

Neben der neuen Magic Mouse und den aktualisierten iMacs erfuhr auch Apples MacBook am heutigen Tage eine Aktualisierung. Zu den Hauptneuerungen zählt das LED-Backlight des 13,3" Displays, welches bereits beim MacBook Pro Verwendung findet.

Vom großen Bruder hat das neue MacBook auch den integrierten Akku für bis zu sieben Stunden Betrieb übernommen. Der fest eingebaute Akku zeigt sich in den Ausmaßen des Polycarbonat-Unibody-Gehäuses. Während die Höhe mit 2,74 Zentimeter fast konstant bleibt, nehmen Breite und Tiefe je rund einen halben Zentimeter zu. Dafür sinkt das typische Gewicht von 2,27 auf 2,13 Kilogramm.

Apple MacBook (2009)
Apple MacBook (2009)

Unter der Haube des MacBooks verrichtet nun ein 2,26 GHz schneller Intel Core 2 Duo seinen Dienst, der Arbeitsspeicher der Standardkonfiguration bleibt mit 2 GB weiterhin konstant, allerdings kommt nun DDR3 zum Einsatz. Die Festplattenkapazität hat Apple von von 160 GB auf 250 GB (5400 U/min) erhöht, optional kann dies weiterhin auf 320 GB oder 500 GB erhöht werden. An der verbauten Grafikkarte wurde nichts geändert, nVidias GeForce 9400M bleibt die einzige Wahlmöglichkeit.

Apple MacBook (2009)
Apple MacBook (2009)

Mit der heutigen Aktualisierung hält auch das gläserne Multi-Touch-Trackpad Einzug ins MacBook. Dies erlaubt die Steuerung mit mehreren Fingern und kommt ohne zusätzliche Taste aus.

An den übrigen Merkmalen des MacBooks wurde nichts verändert. Mit der Aktualisierung sinkt allerdings der Einstiegspreis um 50 Euro auf 899 Euro, bestellt werden kann ab sofort im deutschen AppleStore.