News : Ad-Hoc-WLAN in Windows 7 Starter über Umweg

, 33 Kommentare

Nachdem durch den Blogger Rafael Rivera vor kurzem bereits Microsofts Verstoß gegen die GPL aufgedeckt wurde, hat jener nun ein Feature in der „Starter“-Edition von Windows 7 gefunden, das laut Microsoft gar nicht zum Funktionsumfang gehört: Durch einen simplen Trick ist es möglich, Ad-Hoc-Netze mit anderen WLAN-Geräten aufzubauen.

Der Betreiber des Blogs „Within Windows“ machte den Fund in der Starter-Edition, die auf einem Asus Eee PC vorinstalliert war. Offensichtlich hat Asus dort Anpassungen vorgenommen, die den Ad-Hoc-Modus ohne Umwege auch in Windows 7 Starter ermöglichen. Für gewöhnlich fehlt dort der im Bild markierte Eintrag unter „Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten“.

Eintrag, der in der Starter-Edition entfernt wurde
Eintrag, der in der Starter-Edition entfernt wurde

Ist dies der Fall, kann eine direkte WLAN-Verbindung zu einem anderen Gerät aufgebaut werden, nachdem in der Startmenü-Suchleiste der Begriff „adhoc“ eingetippt und das einzige Suchergebnis angeklickt wurde. Rivera kommentiert dieses Verhalten scherzhaft: „Ich wiederhole: Sie [Besitzer der Starter-Edition] dürfen Ad-Hoc-Netzwerke nutzen. Sie haben allerdings nicht die Erlaubnis, die Verknüpfung in diesem Dialog zu verwenden.“

Eingabe von „adhoc“ in der Startmenü-Suche
Eingabe von „adhoc“ in der Startmenü-Suche
Fehlende Netzwerk-Features der Windows 7 Starter Edition
Fehlende Netzwerk-Features der Windows 7 Starter Edition

Die Microsoft-Entwickler haben offenbar leichtfertig versucht, Besitzern der Starter-Edition auf die einfachste Art und Weise nützliche Features vorzuenthalten: Statt Bestandteile des Betriebssystems zu entfernen, hoffte man anscheinend, dass das Ausblenden der zum Ziel führenden Verweise ausreicht.

Für diejenigen, die ein entsprechend ausgestattetes Netbook besitzen, könnte die Freude über den versteckten WLAN-Modus nur von kurzer Dauer sein: Da Microsoft nun Wind davon bekommen hat, ist es nicht unwahrscheinlich, dass die einfache „Lösung“ einem künftigen Service Pack oder Hotfix zum Opfer fällt.