News : Corsair stellt DDR3-2250 bei 1,65 Volt vor

, 29 Kommentare

Zum Wochenende hat Corsair neue Speichermodule der Serie „Dominator GTX“ vorgestellt, die mit sehr hohen Taktraten vor allem Übertakter und Enthusiasten im Fokus haben. Mit Taktfrequenzen von 2250 MHz und kurzen Latenzzeiten von 8-8-8-24 bei 1,65 Volt können die Riegel auf jeder aktuellen DDR3-Platine eingesetzt werden.

Von AMD oder Intel werden solch hohe Frequenzen nicht offiziell unterstützt, es sind allein die Mainboardhersteller, die ihren Produkten weitaus mehr als DDR3-1333 zusprechen. Corsair steht mit DDR3-2250 bereits sehr weit oben auf der Skala, die meisten Mainboardhersteller gehen aktuell mit ihrer Unterstützung bis DDR3-2133. ASRock bildet davon aber bereits eine Ausnahme, denn sie muten ihren Lösungen beispielsweise schon bis zu DDR3-2600 zu – solche Module gibt es aber noch gar nicht.

Corsair Dominator GTX DDR3-2250
Corsair Dominator GTX DDR3-2250

Corsair geht davon aus, dass mit den Dominator GTX 2250 auf Core-i7-Platinen mit X58-Chipsatz sowie Lynnfield-Mainboards mit P55-Chipsatz die maximale Frequenz des Speichers von 2250 MHz mit Latenzzeiten von 8-8-8-24 bei 1,65 Volt gefahren werden können. Für AMD-Plattformen auf Basis des 790FX-Chipsatzes gibt man sich ein wenig gezügelter, diesen traut man 1.800 MHz mit Timings von 6-6-6-18 bei gleicher Spannung von 1,65 Volt zu.

Der Speicher soll als einzelnes 2-GByte-Modul in limitierter Stückzahl ab dem 8. Dezember im Onlineshop von Corsair verkauft werden. Eine Preisvorstellung nennt dieser bis dahin nicht.