News : Google-Handy an Mitarbeiter verteilt?

, 125 Kommentare

Die Gerüchte mehren sich, dass Google es nicht bei der Entwicklung des Mobiltelefon-Betriebssystems Android belassen sondern eigene Mobiltelefone auf den Markt bringen wird. Erste Modelle eines von HTC gefertigten Google-Handys sollen dieser Tage bereits an Mitarbeiter des Konzerns für einen Feldtest vergeben worden sein.

Google-Handy
Google-Handy

Bilder, die mittlerweile im Umlauf sind, zeigen ein Gerät, das über keine physikalische Tastatur und dafür über einen Trackball verfügt. Ausgestattet mit einem OLED-Display soll das Handy dünner als Apples iPhone und mit der Android-Version 2.1 daher kommen.

Möglicherweise wird Google zur CES in Las Vegas, die am 7. Januar 2010 die Pforten öffnet, das Geheimnis lüften. ComputerBase wird auch im kommenden Jahr wieder live von der Messe berichten.

Update 14.12.2009 09:36 Uhr  Forum »

Die Kollegen von Engadget wissen mit weiteren Bildern aufzuwarten. Demnach nennt sich Googles Handy „Nexus One“, als Betriebssystem kommt Android in der Version 2.1 zum Einsatz.

Google Nexus One

Update 17.12.2009 08:25 Uhr  Forum »

Wie die Kollegen von Reuters nun erfahren haben wollen, soll das Google-Handy ab dem 5. Januar in zwei Versionen verkauft werden. Zum einen als freies Handy, bei dem die Benutzer selbst ihren Mobilfunkanbieter auswählen können, zum anderen als Vertragshandy über T-Mobile USA. Außerdem wollen die Kollegen von Android Guys aus ihren internen Kommentaren erfahren haben, dass das freie Google-Handy den Handel zum Preis von 199 US Dollar erreiche und spezielle Roaming-Optionen zur Verfügung stünden. Zusätzlich sei VOIP unbegrenzt und unabhängig vom Mobilfunkanbieter über Google VOIP möglich.