News : Aldi-PC mit Core i3 und GeForce GT 330 für 499 Euro

, 168 Kommentare

Ab Donnerstag, dem 4. Februar, stellt Aldi einen neuen Komplett-PC zwischen Bananen, Kornflakes und Windeln in die Regale. Der Medion Akoya E4360 D setzt dabei auf den potenten und gerade vier Wochen alten Intel Core i3-530 mit 2,93 GHz in 32-nm-Fertigung, als Grafiklösung fungiert eine GeForce GT 330 mit 768 MByte GDDR3-Speicher.

Bei der Grafiklösung dürfte es sich um eine umbenannte GeForce GT 230 handeln. Der krumme Speicher von 768 MByte lässt auf ein 192 Bit breites Speicherinterface schließen, womit sich der Kreis der Verdächtigen etwas eingrenzen lässt. Daraus kann man schließen, dass eine GeForce GT 240 (die wohl umgelabelt eine GeForce GT 340 werden dürfte) die schnellere Karte sein müsste. Also bleibt für das Modell GT 330 nur ungefähr etwas von der Leistung einer GeForce 9600 (GSO) übrig.

Medion Akoya E4360 D
Medion Akoya E4360 D

Weiterhin sind im Komplett-PC 4 GByte Arbeitsspeicher verbaut, die zur DDR3-Generation gehören. Als Massenspeicher dient eine Terabyte große SATA-Festplatte. Zur weiteren Ausstattung gehört ein Multiformat-DVD-Brenner und WLAN-Unterstützung nach Draft-n. Als Anschlüsse bietet der PC durch die Grafikkarte D-Sub, DVI-I und HDMI, weiterhin bietet das Mainboard acht USB-Ports sowie einen eSATA-Anschluss, Gigabit-LAN, 8-Kanal-Sound und FireWire. Zum Lieferumfang gehört neben Windows 7 Home Premium auch ein größeres Softwarepaket. Alle Details zum neuen Aldi-PC finden interessierte Leser direkt auf der Homepage von Aldi-Süd oder Aldi-Nord, bei denen der PC ab Donnerstag erwerbbar ist.