News : Erster 3D-fähiger 7.1-A/V-Receiver von Sony

, 124 Kommentare

3D-Filme waren auf der diesjährigen CES in Las Vegas ein großes Thema, allerorten kündigten die Hersteller 3D-fähige Fernseher, Beamer und was sonst noch so für das heimische Kino nötig ist, an. Allein zu sehen gab es meistens recht wenig. Sony hat nun als ein Puzzlestück einen ersten 3D-fähigen 7.1-A/V-Receiver vorgestellt.

Das Zauberwort heißt in diesem Fall HDMI 1.4, das neben anderen Neuerungen wie 4K-Auflösungen und Ethernet-Unterstützung eben erstmals auch über einen 3D-Pass-through verfügt, der die 3D-Signale an einen passenden Fernseher oder Beamer durchschleift. Die aktuellen Geräte mit HDMI 1.3 müssen da passen. Zum Anschluss von hochauflösenden Bildquellen stehen vier HDMI-1.4- sowie drei Component-Eingänge zur Verfügung. Die Leistung des Receivers gibt Sony bei 8 Ohm mit 110 Watt pro Kanal an. Der Sony STR-DN1010 AV soll in den USA im Juni zu einem empfohlenen Verkaufspreis von rund 500 US-Dollar zzgl. Steuern auf den Markt kommen. Einen Termin für den deutschen Markt nannte Sony bislang nicht.

Sony STR-DN1010
Sony STR-DN1010

Eine weitere Möglichkeit zum abspielen von 3D-Blu-ray-Discs sind Player mit zwei HDMI-Ausgängen, von denen natürlich mindestens einer die Spezifikation 1.4 unterstützten sollte. In diesem Fall können die Signale separat an Receiver und Fernseher respektive Beamer übertragen werden, ohne dass dafür ein HDMI-1.4-fähiger Receiver nötig wäre.

Sony STR-DN1010
Sony STR-DN1010