News : „Die Siedler 7“-Demo nur mit Kopierschutz

, 425 Kommentare

Knapp eine Woche vor der Veröffentlichung am 25. März hat UbiSoft die Demo zu „Die Siedler 7“ veröffentlicht und dabei für Unmut unter den potenziellen Kunden gesorgt. Dass das fertige Spiel über den umstrittenen neuen Kopierschutz von UbiSoft verfügen würde, war abzusehen, doch nun ist dieser bereits in der Demo integriert.

Dieser setzt einen Ubi.com-Account und auch beim Spielen im Single-Player eine ständige Verbindung mit dem Internet voraus. „Assassin’s Creed 2“ wurde als erstes Spiel mit dem neuen Schutz ausgestattet und machte prompt durch Server-Probleme, die über mehrere Stunden das Spielen verhinderten, Schlagzeilen. Als Grund gab das Unternehmen DoS-Attacken an.

Die Siedler 7

Wer sich die Demo zu Die Siedler 7 trotz des nötigen Accounts ansehen möchte, kann drei verschiedenen Modi testen. Neben dem Einzelspieler-Modus gegen einen Computergegner und dem Einzelspieler-Modus ohne Gegner, kann auch der Mehrspieler-Modus mit vordefinierten Siegpunkten getestet werden, jeweils auf der Karte „Stadt am Fluss“. Außerdem bietet die 2,55 GB große Demo ein Tutorial-Video in deutscher und englischer Sprache sowie einige Screenshots, die zusätzliche Kreativ-Tools wie beispielsweise das „Architekten“-Feature erklären. Eine Liste der Downloadmirror gibt es auf der Seite von UbiSoft. Wer sich vorher von den Qualitäten der Grafik-Engine überzeugen möchte, kann zuvor das von UbiSoft veröffentlichte Video zu Rate ziehen.

Features der Grafik-Engine von „Die Siedler 7“