5/6 Soartec PicoX im Test : Kleines mini-ITX-System aus Bamberg

, 67 Kommentare

Benchmarks

Damit wir die Leistungsfähigkeit des PicoX auch von der objektiven Seite bewerten können, wurden diverse Benchmarks durchgeführt, welche die Gesamtleistung des Systems überprüfen und auch einzelne Komponenten wie zum Beispiel die Festplatten, den Speicher oder auch den Prozessor beleuchten. Als Vergleichswerte wurden dabei vier andere Testsysteme herangezogen, die im Folgenden aufgelistet werden. Dabei handelt es sich um unsere beiden Testsysteme auf mini-ITX-Basis sowie das System auf micro-ATX-Basis, die allesamt für die Gehäusetests eingesetzt werden, und um den Besser-Leise Schwartz-PC, der im vergangenen September getestet wurde.

Bild Bezeichnung Mainboard Prozessor Grafik Speicher Festplatte Netzteil
Mini-ITX Ion
Mini-ITX Ion
Mini-ITX ION
Zotac IONITX-A Intel Atom
330
GeForce
9400
2 GB Corsair
XMS2 DDR2-800
Maxtor 6L200MO
200 GB
extern 90 Watt
Mini-ITX 775
Mini-ITX 775
Mini-ITX 775 Zotac GeForce
9300-ITX WiFi
Intel C2D
E8600
GeForce
9300
2 GB Corsair
XMS2 DDR2-800
Maxtor 6L200MO
200 GB
Enermax MODU
82+ 425 Watt
Gehäusetest System
Gehäusetest System
Gehäusetest
System
Gigabyte
MA785GM-US2H
AMD Phenom II
X4 940 BE
GeForce
9800 GTX+
2 GB Corsair
XMS2 DDR2-800
WD Caviar
SE16 320GB
Enermax MODU
82+ 425 Watt
Besser-Leise Schwartz-PC
Besser-Leise Schwartz-PC
Besser-Leise
Schwartz-PC
Asus P5Q Pro Intel C2Q
Q9550
GeForce
GTS 250
4 GB Samsung
M3 DDR2-800
Samsung HD103UJ
1000 GB
Silverstone SST-
ST45NF 450 Watt
Soartec picoX – Mainboard, Prozessor, Speicher
Soartec picoX – Mainboard, Prozessor, Speicher
Soartec PicoX MINIX 780G-
SP128MB
AMD Athlon
X2 4850e
ATi HD
3200
4 GB Kingston
HyperX
DDR2-800
2x Seagate
ST9500420AS
500 GB
extern 150 Watt

Basierend auf Subjektivität ist die zur Verfügung stehende Leistung des Systems aus dem Hause Soartec sowohl für den Desktop-Betrieb als auch die Medienwiedergabe vollkommen ausreichend. Dieser Eindruck bestätigt sich auch in den durchgeführten Benchmarks. Gerade von dem Mini-ITX 775, dem Gehäusetest-System und dem Produkt aus dem Hause Besser-Leise wird der PicoX teilweise um Längen geschlagen, da diese Komponenten deutlich leistungsfähiger sind. Generell ist der hinterlassene Eindruck jedoch durchweg positiv.

3DMark 06
Angaben in Punkten
  • System Score:
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      14.720
    • Gehäusetest System
      14.204
    • Mini-ITX 775
      1.861
    • Mini-ITX Ion
      1.344
    • Soartec PicoX
      1.297
  • CPU Score:
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      4.695
    • Gehäusetest System
      4.172
    • Mini-ITX 775
      3.048
    • Soartec PicoX
      1.782
    • Mini-ITX Ion
      730
  • SM 2.0:
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      6.039
    • Gehäusetest System
      5.609
    • Mini-ITX 775
      649
    • Mini-ITX Ion
      516
    • Soartec PicoX
      436
  • SM 3.0:
    • Gehäusetest System
      6.530
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      6.290
    • Mini-ITX 775
      665
    • Mini-ITX Ion
      518
    • Soartec PicoX
      486
3DMark Vantage
Angaben in Punkten
  • System Score:
    • Gehäusetest System
      8.895
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      8.381
    • Mini-ITX 775
      549
    • Mini-ITX Ion
      298
    • Soartec PicoX
      173
  • CPU Score:
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      34.503
    • Gehäusetest System
      33.235
    • Mini-ITX 775
      6.425
    • Soartec PicoX
      3.592
    • Mini-ITX Ion
      1.641
  • GPU Score:
    • Gehäusetest System
      7.150
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      6.692
    • Mini-ITX 775
      420
    • Mini-ITX Ion
      234
    • Soartec PicoX
      132
Cinebench R10
Angaben in Punkten
  • Rendering (1 CPU):
    • Mini-ITX 775
      3.652
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      3.478
    • Gehäusetest System
      3.402
    • Soartec PicoX
      1.904
    • Mini-ITX Ion
      539
  • Rendering (X CPU):
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      12.624
    • Gehäusetest System
      11.984
    • Mini-ITX 775
      6.849
    • Soartec PicoX
      3.767
    • Mini-ITX Ion
      1.516
HD Tach 3.0.4.0
  • Burst Speed:
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      242,8
    • Soartec PicoX
      181,1
    • Gehäusetest System
      172,5
    • Mini-ITX 775
      135,5
    • Mini-ITX Ion
      129,2
  • Random Access:
    • Gehäusetest System
      13,4
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      13,6
    • Mini-ITX Ion
      15,2
    • Mini-ITX 775
      15,9
    • Soartec PicoX
      20,9
    Angaben in Millisekunden
  • Average read:
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      98,1
    • Soartec PicoX
      74,7
    • Gehäusetest System
      65,5
    • Mini-ITX Ion
      53,0
    • Mini-ITX 775
      52,7
POV-Ray 3.7
Angaben in Sekunden
  • All-CPU Rendering Benchmark:
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      101
    • Gehäusetest System
      114
    • Mini-ITX 775
      159
    • Soartec PicoX
      388
    • Mini-ITX Ion
      1.130
SiSoft Sandra
  • CPU-Multimedia-Leistung:
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      131,47
    • Gehäusetest System
      112,60
    • Mini-ITX 775
      67,54
    • Soartec PicoX
      25,18
    • Mini-ITX Ion
      17,46
  • Speicherbandbreite:
    • Gehäusetest System
      9,89
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      6,46
    • Mini-ITX 775
      6,09
    • Soartec PicoX
      4,15
    • Mini-ITX Ion
      2,74
  • Speicher-Latenzzeit:
    • Gehäusetest System
      94,00
    • Mini-ITX 775
      99,00
    • Besser-Leise Schwartz-PC
      105,00
    • Soartec PicoX
      122,00
    • Mini-ITX Ion
      166,00
    Angaben in Nanosekunden

Betriebssysteme und Treiberversionen:

  • Mini-ITX ION, Mini-ITX 775, Gehäusetest System:
    • Für die Benchmarks wurde Windows Vista Business 64-Bit genutzt, als Grafikkartentreiber kam der Nvidia ForceWare 196.21 zum Einsatz.
  • Besser-Leise Schwartz-PC:
    • Für die Benchmarks wurde Windows Vista Ultimate 64-Bit genutzt. Lediglich für HDTach kam Windows XP mit SP3 zum Einsatz. Als Grafikkartentreiber wurde der Nvidia ForceWare 190.62 verwendet.
  • Soartec PicoX:
    • Für die Benchmarks wurde Windows 7 HomePremium 64-Bit genutzt, als Grafikkartentreiber kam der ATI Catalyst 10.1 zum Einsatz.

Auf der nächsten Seite: Fazit