News : Nokia stellt das N8 mit Symbian^3 vor

, 124 Kommentare

Mit dem N8 bringt Nokia im dritten Quartal das erste Smartphone auf Basis der dritten Version von Symbian auf den Markt. Zu den neuen Highlights zählen neben Multitouch auch Videoaufnahme in HD mit 720p sowie ein HDMI-Ausgang.

Mitte Februar wurde Symbian^3, kurz S^3, offiziell angekündigt und als Nachfolger von Symbian OS 9.4 ist Multitouch die wohl offensichtlichste Neuerung des mittlerweile quelloffenen Betriebssystems. Somit lassen sich beispielsweise durch bestimmte Gesten beim Surfen Internetseiten einfacher zoomen. Zudem bringt S^3 drei anpassbare Startbildschirme mit, die der Nutzer individuell mit Widgets und Shortcuts belegen kann.

Basierend auf S^3 bringt Nokia das N8 im Aluminiumgehäuse, welches 113,5 x 59 x 12,9 Millimeter misst und 135 Gramm wiegt. Fast die komplette Oberfläche des Geräts nimmt das 3,5" große OLED-Display mit einer Auflösung von 640 x 360 Pixeln für sich ein, neben dem kapazitiven Touchscreen findet sich auf der Vorderseite nur ein Menüknopf wieder. Der Prozessor im Inneren des N8 ist ein ARM11 mit einer Taktfrequenz von 680 MHz, ihm zur Seite stehen 256 MB RAM. Als Datenspeicher bringt das Smartphone von Haus aus 16 GB mit, welche per Micro-SD-Karte erweitert werden können.

Das UMTS-Gerät mit EDGE und HSDPA funkt auf kurzen Strecken mit Bluetooth 2.1 oder WLAN nach neuem n-Standard. An kabelgebundenen Verbindungen steht neben USB 2.0 auch HDMI zur Verfügung, die Audioausgabe erfolgt per 3,5mm-Klinke – alternativ fungiert das N8 als FM-Transmitter.

Zur Aufnahme von Bildern und Videos besitzt das N8 eine 12-Megapixel-Kamera mit Optik von Carl Zeiss und Xenon-Blitz, welche auch Videoaufnahme in HD-Qualität erlaubt.

Zur Lokalisierung steht ein A-GPS-Empfänger zur Verfügung, welcher kostenlos per Ovi Maps zum Navigieren verwendet werden kann. Eine direkte Anbindung an soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter ermöglicht dem Handynutzer den Status seiner Kontakte direkt im Adressbuch einzusehen.

Als Ausdauerwerte des N8 mit seinem 1200-mAh-Akku gibt Nokia im GSM-Betrieb bis zu 12 Stunden Gesprächszeit und maximal 16 Tage StandBy-Betrieb an. Im Flight-Mode sollen bis zu 50 Stunden Musikhören möglich sein. Der Preis des in fünf Farben erhältlichen Nokia N8 dürfte sich im Herbst irgendwo zwischen 400 und 500 Euro ansiedeln, wobei noch kein genaues Einführungsdatum bekannt ist.