News : Jersey stellt Gehäuse „G60“ für die Wand vor

, 69 Kommentare

Der Hersteller Jersey ist bislang eher in Unternehmenskreisen bekannt und wurde bereits für seine Netzteile prämiert. Wurden bislang eher günstige Gehäuse für Komplett-Systeme hergestellt, ist nun auch ein recht unkonventionelles Gehäuse mit von der Partie, welches gar an die Wand gehangen werden kann.

Auf den ersten Blick sieht das G60 wie ein Flachbildschirm aus, den man sich entweder an die Wand hängen oder an einen beliebigen Ort ins Wohnzimmer stellen kann. Auch von der Rückseite ist das Gehäuse, welches lediglich mini-ITX-Mainboards aufnehmen kann, noch nicht als Computergehäuse zu erkennen. Erst wenn die Rückwand von der hochglänzenden Front getrennt wird, kommen alle Plätze für die Hardware zum Vorscheinen.

Jersey G60

Neben einer 3,5“-Festplatte (optional 2,5“) und einem Slimline-Laufwerk kann auch eine Grafikkarte installiert werden, die allerdings in ihrer Länge nicht weit über die 170 mm des Mainboards heraus ragen darf. Weiterhin wird dann ein Adapter für den PCIe-Steckplatz benötigt, da die Grafikkarte neben dem Mainboard platziert wird. Das Gehäuse kommt mit den Abmessungen von 280 x 568 x 60 mm (H x B x T) daher und wiegt etwa fünf Kilogramm. Ob dies jedoch mit oder ohne den mitgelieferten Standfuß gemessen wurde, bleibt unklar. Ab Ende Juni wird das G60 den Handel erreichen und etwa 200 Euro kosten. Darin enthalten sind jedoch weder eine Stromversorgung noch eine optional erhältliche Fernbedienung.