News : Intel kündigt Details zum Zehn-Kern-Prozessor an

, 51 Kommentare

Bereits vor drei Monaten haben wir einen ausführlichen Blick auf den Nachfolger des gerade erst wenige Wochen alten „Nehalem-EX“ geworfen. Basierten diese Annahmen aber noch auf Vermutungen und Gerüchten, gibt Intel jetzt erneut die Bestätigung für den ersten nativen Zehn-Kern-Prozessor und kündigt einige Details an.

Basis für den Prozessor mit zehn Kernen beziehungsweise 20 Threads wird die aktuelle „Westmere“-Architektur in der 32-nm-Fertigung sein. Der Codename wird für das Modell als Speerspitze der CPU-Palette wie üblich mit einem „EX“ garniert und lautet somit „Westmere-EX“. Im Rahmen des „Hot Chips“-Symposiums, die vom 22. bis 24. August abgehalten wird, wird Intel am letzten Tag in einer Präsentation erste Details darbieten. In der gleichen Veranstaltung will man auch über „Westmere-EP“, die Mainstream-Server-Prozessoren der neusten Generation, sprechen.

Hot Chips - Tag 2, Session 6
Hot Chips - Tag 2, Session 6

Bisher sind die Informationen zum „Westmere-EX“ sehr rar gesät. Im Mai hat Intel zumindest vermeldet, dass der Prozessor für das Jahr 2011 im gleichen Sockel, in dem aktuell der „Nehalem-EX“ seinen Platz findet, in den Handel kommen soll. Die Features des Vorgängers dürfte der neue Ableger in jedem Fall mitbringen. Intern wird weiterhin über QPI kommuniziert, als Speicher wird natürlich DDR3 unterstützt. Ebenfalls dürften Hyper-Threading, der Turbo-Modus und weitere, bereits aus der Desktop- und Server-Familie bekannte Dinge mit von der Partie sein.