News : Super Talent bringt neue PATA- und ZIF-SSDs

, 34 Kommentare

Aktuelle SSDs haben in mehr als neun von zehn Fällen eine Gemeinsamkeit: die Schnittstelle ist immer eine moderne Lösung rund um den SATA-Standard. Super Talent nimmt sich dem Markt der restlichen Prozente an und veröffentlicht diverse Modelle, die auf einen PATA- oder ZIF-Anschluss setzen.

Die „DuraDrive ET2“-Serie ist jene, die auf einen PATA-Anschluss baut. Die SSDs mit 16, 32, 64, 128 oder auch 256 GByte setzen auf das bekannte 2,5-Zoll-Format und bieten laut Hersteller Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 110 MByte/s. Das Lesetempo soll bei 125 MByte pro Sekunde liegen, mit dem der Ultra-DMA-133-Anschluss auch nahezu völlig ausgereizt wäre.

Super Talent „DuraDrive“
Super Talent „DuraDrive“

Die „DuraDrive ZT2“ bieten angeblich gleiche Geschwindigkeiten im 1,8-Zoll-Format und mit dem ZIF-Anschluss, der hier und da noch in Notebooks Verwendung findet. Mit identischen Kapazitäten – von 16 bis 128 GByte mit MLC- und von 32 bis 256 GByte mit SLC-Speicher – sollen sie eine schnelle Alternative darstellen. Über die Preise ist am heutigen Tage noch nichts bekannt.

Super Talent „DuraDrive“
Super Talent „DuraDrive“