News : BenQ: 24"-TFT mit LED-VA-Panel für 240 Euro

, 42 Kommentare

BenQ führt weltweit den ersten 24-Zoll-Monitor mit der neuen VA-LED-Technologie ein. Das neue Display soll durch seine 178 Grad Blickwinkelstabilität überzeugen und darüber hinaus dank der Höhenverstellbarkeit, der Anschlussvielfalt und der Energieeffizienz neue Standards im Office- und Business-Umfeld setzen.

Das Highlight des neuen Bildschirms ist die Kombination der LED- und VA-Technologie in einem Panel. Die VA-Technologie (Vertical Alignment) setzt auf eine neue Anordnung der Flüssigkristalle. Dadurch werden Blickwinkel und Farben auf bis zu 178 Grad horizontal und vertikal perfekt dargestellt – gerade in dieser Preisklasse bisher ein Novum. Die VA-Technologie zeichnet sich zudem durch einen Kontrastwert von dynamischen 20 Millionen zu 1 – real immerhin noch hohe 3.000:1 –, sehr gute Farbverläufe sowie hohe Graustufenauflösungen und einen sehr dunklen Schwarzwert aus. Die Helligkeit liegt bei 250 cd/m², die Reaktionszeit gibt BenQ mit 8 ms für den Grau-zu-Grau-Wechsel an. Durch den Einsatz der LED-Technologie verbrauchen die BenQ-Displays bis zu 33 Prozent weniger Strom als bisherige LCD-Monitore, den realen Wert beziffert der Hersteller mit weniger als 28 Watt im Eco-Modus.

BenQ BL2400PT
BenQ BL2400PT

Der neue BenQ BL2400PT mit seiner Full-HD-Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten verfügt über eine 130-mm-Höhenverstellbarkeit, einen Neigungswinkel von 20 Grad und kann nach links oder rechts um 45 Grad gedreht werden. Zudem erlaubt das robuste Drehgelenk die Pivot-Drehung des Displays in die Vertikale. Dank „Eye-Protect-Sensor“ merkt sich das Display das Umgebungslicht des Anwenders und passt die Helligkeit des Monitors an. Beim intelligenten „Eco-Sensor“ schaltet sich der Monitor automatisch in den Standby-Modus, wenn sich der Anwender vom Bildschirm entfernt.

BenQ BL2400PT mit Pivot-Drehung
BenQ BL2400PT mit Pivot-Drehung

Mit einem DisplayPort, DVI-D und D-Sub-Anschluss sowie Audio- und Kopfhöreranschluss kommt der BenQ BL2400PT fast allen Wünschen entgegen. Auf den HDMI-Anschluss kann man in der anvisierten Zielgruppe aber wohl auch verzichten. Integrierte Lautsprecher runden den Feature-Umfang ab. Der Bildschirm kommt mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 269 Euro in den Handel. Dieser unterbietet den Preis jedoch und führt den BenQ BL2400PT in noch nicht lieferbarem Zustand bereits ab knapp 240 Euro.