News : BenQ stellt 3D-fähiges 24"-LED-LCD vor

, 53 Kommentare

Der taiwanische Display-Hersteller BenQ bedient mit seinem neuen Monitor XL2410 gleich zwei aktuelle Trends: zum einen die sparsame LED-Hintergrundbeleuchtung und zum anderen die 120-Hz-Technik zur 3D-Bildwiedergabe. Das Display soll sich dabei vorwiegend an Spieler richten.

Der Flüssigkristallbildschirm kommt im 24"-Format daher – genauer gesagt sind es 23,6" – und bietet eine Auflösung von 1.920 × 1.080 Pixeln im 16:9-Verhältnis. Wie bereits erwähnt, kommen als Hintergrundbeleuchtung Leuchtdioden zum Einsatz, womit der Bildschirm auch recht sparsam arbeiten sollte. Mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz eignet sich der XL2410T für die Anzeige von 3D-Material und ist „Nvidia 3D Vision“-zertifiziert. In Verbindung mit einer angegebenen Reaktionszeit von 2 ms (gray-to-gray) und einem laut Hersteller sehr geringem Input-Lag soll der Flachmann mit TN-Panel besonders beim Spieleeinsatz überzeugen.

BenQ XL2410T
BenQ XL2410T (Bild: flatpanelshd.com)

Als weitere Werte gibt der Hersteller ein dynamisches Kontrastverhältnis von 10.000.000:1 an – wobei der typische Kontrastwert (static) sicher relevanter wäre – sowie eine maximale Helligkeit von 300 cd/m². Neben D-Sub (VGA) und DVI ist auch ein HDMI-Anschluss vorhanden. Der Standfuß lässt sich zudem in der Höhe verstellen.

Ab Oktober soll der BenQ XL2410T in Europa verfügbar sein. Einige Händler listen den Bildschirm bereits, derzeit ab 349 Euro.