News : Auch schnellere Mobilprozessoren von AMD

, 63 Kommentare

Während AMD den Start der diversen neuen Desktop-Prozessoren groß ankündigte und letztendlich auch so zelebrierte, hat man nahezu zeitgleich, aber heimlich, still und leise, viele neue Prozessoren für Notebooks vorgestellt.

Da dies insgesamt neun Modelle sind, plus ein zehntes, noch nicht offiziell in den Listen geführtes, fällt es schwer zu verstehen, warum AMD dort die Werbetrommel nicht ein wenig mehr rührt – oder zumindest gleichwertig, wie es im Desktop-Segment der Fall ist. Denn das Notebook-Geschäft ist das aktuell größte und bietet zudem das meiste Potential für ein hohes Wachstum, während das klassische Desktop-Segment immer weiter zurückgeht und dem mobilen Markt gegenüber an Boden verliert.

Die neun neuen Prozessoren sind wie die Probanden der Herbst-Offensive bei den Desktop-CPUs allesamt Geschwindigkeitsupdates bisheriger Modelle. Dies erstreckt sich von ganz unten, der V-Serie mit lediglich einem Kern, über die Athlon II, Turion II und Phenom II mit zwei, drei oder auch vier Kernen, bis fast ganz nach oben. Lediglich die beiden „Black Edition“ aus dem Portfolio für Notebooks haben keinen Nachfolger erhalten. Noch nicht aufgeführt ist der Phenom II N640 als schnellere Version des N630, der aber bereits bei großen OEM-Fertigern verbaut wird.

AMDs Line-Up der Mainstream-Notebook-CPUs
AMDs Line-Up der Mainstream-Notebook-CPUs