News : Android-Armband „LiveView“ in Deutschland erhältlich

, 64 Kommentare

Die Ende September vorgestellte Fernbedienung „LiveView“ von Sony Ericsson ist in Deutschland erhältlich. Das eher ungewöhnliche Zubehör dient als zweites Display und Fernbedienung für Android-Handys und ist nicht auf die Zusammenarbeit mit Sony Ericsson-Modellen beschränkt.

Handy und „LiveView“ stehen per Bluetooth in Verbindung. Auf diesem Wege werden Informationen wie Kurznachrichten, Nachrichten-Feeds und andere Statusmeldungen auf das OLED-Display (128 × 128 Pixel) der „Uhr“ übertragen. Für Anwendungen wie Mediaplayer oder Sportprogramme dient das Gerät als Fernbedienung, Entwickler können für ihre Apps ebenfalls auf „LiveView“ zugreifen.

Sony Ericsson LiveView

Über eine spezielle Software, die kostenlos im Android Market heruntergeladen werden kann, können kompatible Apps angezeigt und heruntergeladen werden. Gleichzeitig vermittelt der „Liveware Manager“ zwischen Handy und „LiveView“.

Als Anforderung nennt Sony Ericsson Android 2.0. Auf der Produkt-Homepage zählt der Hersteller unter „Kompatible Telefone“ nur insgesamt neun Modelle auf:

  • Sony Ericsson X10, X10 Mini und X10 Mini Pro
  • Samsung Galaxy S
  • HTC Desire und Wildfire
  • Google Nexus One
  • Motorola Milestone und Milestone XT720

Der Akku des „LiveView“ soll bei „durchschnittlicher“ Nutzung etwa vier Tage halten, aufgeladen wird das Gerät per Micro-USB-Anschluss. Während Sony Ericsson bei der Vorstellung noch einen unverbindlichen Preis in Höhe von 79 Euro nannte, ist „LiveView“ bei einigen Händlern schon für knapp unter 40 Euro zu erhalten.