News : Neues vom Sony Ericsson „Anzu“

, 50 Kommentare

Die Technik-Seite mobile-review.com hat neue Bilder des potentiellen Sony Ericsson Xperia X10-Nachfolgers „Anzu“ veröffentlicht. Die Bilder stammen von einem Vorserien-Modell, welches insbesondere in puncto Software wohl nicht mit dem endgültigen Modell übereinstimmen wird.

So läuft das „Anzu“ momentan unter Android 2.1 ohne den von Sony Ericsson entwickelten Aufsatz. Laut Hersteller wird diese Version aus Entwicklungsgründen verwendet, bei Markteinführung soll aber die derzeit aktuelle Version 2.2 aufgespielt sein. Ein Update auf „Gingerbread“ erscheint wahrscheinlich.

Sony Ericsson "Anzu"
Sony Ericsson "Anzu"


Sony Ericsson "Anzu"
Sony Ericsson "Anzu"
Sony Ericsson "Anzu"
Sony Ericsson "Anzu"

Es gibt aber auch Neues zu den verwendeten Komponenten. So ist ein Qualcomm MSM7230-Prozessor mit 800 Megahertz verbaut, diese verrichtet unter anderem auch im HTC Desire Z seinen Dienst. Das Display ist 4,2 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 854 × 480 Pixeln, auf ein S-LCD- oder gar AMOLED-Display verzichtet Sony Ericsson. Entgegen den ersten Gerüchten kann die Zwölf-Megapixel-Kamera keine Videos in der vollen HD-Auflösung aufzeichnen, die Grenze liegt bei 1.280 × 720 Pixeln.

Sony Ericsson "Anzu"
Sony Ericsson "Anzu"
Sony Ericsson "Anzu"
Sony Ericsson "Anzu"

Weiterhin gibt es einen HDMI-Anschluss, eine Rauschunterdrückung sowie WLAN nach 802.11 b/g/n. Im Gegensatz zum Xperia X10 unterstützt das Gerät ab Werk Multitouch. Wann mit dem Verkaufsstart zu rechnen ist, ist aber weiterhin unbekannt.