News : Erste Details zu mobilen Radeon HD 7000 in 28 nm?

, 44 Kommentare

Die türkische Webseite Donanimhaber will in den Besitz von offiziellen AMD-Dokumenten zu den kommenden Mobile-GPUs in 28 nm gelangt sein und gibt erste vermeintliche Details zu den Radeon-HD-7000-Modellen für Notebooks bekannt.

Demzufolge sollen die ersten 28-nm-Mobile-GPUs von AMD gegen Ende 2011 in Massenproduktion gehen. Ihre Codenamen sollen „Wimbledon“, „Heathrow“, „Chelsea“ und „Thames“ lauten. An deren Spitze soll „Wimbledon“ das absolute High-End-Segment bedienen. Während die anderen drei GPUs bereits im vierten Quartal 2011 produziert werden sollen, werde „Wimbledon“ allerdings erst im zweiten Quartal 2012 gefertigt.

„Wimbledon“ soll über 2 bis 4 GByte GDDR5-Speicher verfügen, die über ein 256-Bit-Interface angebunden sind. Die TDP gibt man mit 65 Watt oder mehr an. Gegenüber der kommenden „Blackcomb“-GPU in 40 nm soll der Chip 25 Prozent schneller arbeiten. Eine Etage tiefer, aber immer noch im High-End-Bereich, soll „Heathrow“ in zwei verschiedenen Versionen kommen. Das Speicherinterface soll bei 128 oder 192 Bit liegen, während der GDDR5-Speicher 1,5 bis 3 GByte groß sei. Die TDP wird mit 35 bis 45 Watt angegeben. Die Leistung soll etwa 30 Prozent höher als die der unten beschriebenen „Chelsea“-GPU ausfallen.

Letztgenannte soll wiederum das sogenannte Performance-Segment bedienen und entweder 1 GByte GDDR5- oder 2 GByte GDDR3-Speicher besitzen, die mit 128 Bit angebunden sind. Die TDP liege zwischen 20 und 30 Watt, während die Leistung gegenüber der „Whistler“-GPU um 30 Prozent zulegen soll. Für den Mainstream-Bereich soll dann „Thames“ kommen, mit 1 GByte GDDR5/GDDR3-Speicher und 128-Bit-Interface. Bei einer angeblichen TDP von 15 bis 20 Watt soll „Thames“ doppelt so schnell sein wie die 40-nm-GPU „Seymour“.

All' diese Daten lieferte uns ein Redakteur von Donanimhaber per E-Mail. Dabei beruft er sich zudem auf diesen Artikel, in dem wiederum diese News zur „Wimbledon“-GPU verlinkt ist. Leider unterscheiden sich einige Angaben der E-Mail vom Inhalt der Artikel, was für Verwirrung sorgt.

Mangels anderer bestätigender Quellen sollten diese von Donanimhaber veröffentlichten Informationen ohnehin noch skeptisch betrachtet werden und sind zum jetzigen Zeitpunkt eher in die Kategorie „Gerüchte“ einzuordnen. Im Laufe des nächsten Jahres sollten konkretere Details erscheinen, welche die genannten Daten entweder bestätigen oder entkräften. Die letzte offizielle Roadmap für AMDs diskrete „Mobility Radeon“-Modelle zeigt nur die für 2011 geplanten 40-nm-GPUs der „Vancouver“-Serie, zu denen „Blackcomb“, „Granville“, „Whistler“, „Capilano“, „Seymour“ und „Robson“ zählen.

AMD: Roadmap der Notebook-GPUs
AMD: Roadmap der Notebook-GPUs