News : Silverstone stellt TemJin TJ11 vor

, 79 Kommentare

Silverstone verpasst seinem bisherigen Spitzenmodell „TemJin TJ07“ ein Update. Der Nachfolger trägt die Bezeichnung „TemJin TJ11“ und will mit einem ganzen Füllhorn neuer Features in der Spitzengruppe mitspielen.

Der riesige Big-Tower bietet dabei neben dem um 90° gedrehten Mainboardträger der „Raven“-Gehäuse auch gleich den nötigen Raum für Hauptplatinen im XL-ATX-Formfaktor. Auch für die Integration umfangreicher Wasserkühlungen dürfte das TemJin TJ11 prädestiniert sein, verfügt es doch über die Möglichkeit auf Wunsch einen 560er Radiator mit gleich vier 140-mm Lüftern verstauen zu können.

Im Innenraum setzt Silverstone auf das Zweikammersystem. In der unteren befinden sich die beiden Festplattenkäfige, die jeweils drei Hot-Swap-fähige Einbauplätze bieten. Gekühlt werden die Datenträger in der unteren Kammer dabei von zwei 120-mm-Ventilatoren. Neben den Festplatten findet auch das Netzteil im unteren Teil des Gehäuses seinen Platz. Die obere der beiden Kammern wird von zwei im Boden befindlichen 180-mm Lüftern mit Frischluft versorgt. Den natürlichen Kamineffekt unterstützend sorgt ein im Deckel platziertes 120-mm Modell für den Abtransport der erwärmten Luft. Mit neun 5,25“ Schächten bietet das TemJin TJ11 auch für umfangreiche Konfigurationen genügend Platz. Der Einbau der Hardware wird dabei durch den entnehmbaren Mainboard-Schlitten erleichtert.

Das Silverstone TemJin TJ11 ist ab dem 26.01. im Handel erhältlich und wird sicher auch mit seinem Preis von sagenhaften 560 Euro neue Maßstäbe setzen.