News : Xigmatek stellt Big-Tower „Elysium“ vor

, 29 Kommentare

Die Gehäuse von Xigmatek genießen generell einen guten Ruf, gelten sie doch als praktisch, robust und nicht übermäßig teuer. Bislang hatte sich der Hersteller dabei allerdings immer nur auf verhältnismäßig kompakte Midi-Tower beschränkt, mit dem neuen „Elysium“ soll sich das nun ändern.

Mit seinen Abmessungen von 230 × 618 × 663 mm (Breite × Höhe × Tiefe) scheint das Elysium in neue Größendimensionen vorstoßen zu wollen. Das Design bleibt dabei eher zurückhaltend und verzichtet auf optische Experimente. An Einbauplätzen herrscht bei dieser Größe dann erwartungsgemäß kein Mangel. Es stehen ganze zwölf 5,25"-Schächte und acht Einbauplätze für 3,5"-Festplatten bereit. Neben einem 3,5"/2,5"-SATA-Hot-Swap-Einschub preist der Hersteller vor allem die Kompatibilität mit Hauptplatinen im XL-ATX- und HPTX-Format an, explizit wird dabei das SR-2 von EVGA genannt. Exakt für dieses Board bietet das Elysium eine zweite Öffnung im Mainboardträger, die genau für den zweiten Prozessorsockel passen soll. Auch der Raum für überlange Grafikkarten fällt mit 44 Zentimetern ausgesprochen luftig aus.

Bis zu zwei Netzteile im Standard-ATX-Format kann das Gehäuse aufnehmen. Eines sitzt dann am Boden, während das Zweite oberhalb der Hauptplatine installiert werden kann. Im Innenraum erleichtern viele gummierte Öffnungen im Mainboard-Tray das Verlegen der Kabel. Eine weitere positive Eigenschaft in dieser Hinsicht dürften auch die beiden Verteilerplatinen sein, an denen die eingebauten Lüfter angeschlossen werden können. Statt jeden Gehäuselüfter einzeln an Mainboard oder Netzteil anzuschließen, kann dies nun bequem an den besagten Verteilern geschehen.

Xigmatek Elysium
Xigmatek Elysium

Bei der bereits angeführten Belüftung geht Xigmatek keine Kompromisse ein. Zwei 120-mm-Lüfter befinden sich dabei in der Front und ein 140 Millimeter messendes Exemplar im Heck. Zusätzlich befindet sich in der linken Seitenwand noch ein großer 200-Millimeter-Lüfter. Optional können im Deckel noch bis zu drei weitere 140- oder 120-mm-Lüfter untergebracht werden. Der Einbau einer Wasserkühlung sollte damit unkompliziert bewerkstelligt werden können. Der Hersteller selbst gibt an, dass Wärmetauscher der Größen 420, 280, 140, 360, 240 eingebaut werden können. Auch am Boden können bei Bedarf noch zwei 140 / 120-mm-Lüfter angebracht werden.

Das Xigmatex Elysium wird ab Mitte Mai in vier verschiedenen Versionen erhältlich sein. Einmal wird es eine Version mit und ohne Sichtfenster gebe, dann kann noch gewählt werden ob man die Aluminiumstreifen an der Front gerne in der Farbe Silber oder Schwarz hätte. Xigmatek weist darauf hin, dass im Lieferumfang ein Satz Rollen enthalten sind, die das Handling mit dem 15.5 Kilogramm Schwergewicht deutlich erleichtern sollen. Der Einstiegspreis wird voraussichtlich bei rund 160 Euro liegen.