News : Dell kann Gewinn mehr als verdoppeln

, 27 Kommentare

Erst gestern vermeldeten wir, dass Dell im ersten Quartal 2011 rund ein Fünftel weniger PCs als im Vorjahreszeitraum absetzen konnte. Nun überrascht der US-amerikanische Hersteller mit sehr guten Zahlen für das erste Geschäftsquartal.

Zwischen Februar und April – Dells Geschäftsjahr beginnt im Februar und endet im Januar – konnte das Unternehmen seinen Umsatz zwar nur minimal von 14,874 auf 15,017 Milliarden US-Dollar steigern, der Gewinn stieg hingegen deutlich um 177 Prozent auf 945 Millionen. Ein Jahr zuvor waren es „nur“ 341 Millionen US-Dollar.

1Q2010* 1Q2011* Veränderung
Umsatz [Mrd.] 14,871 15,017 1%
Gewinn [Mrd.] 0,341 0,945 177%
*Geschäftsjahr jeweils von Februar bis Januar

Profitiert hat das texanische Unternehmen dabei von der hohen Nachfrage im Geschäftskundensegment. Hier wuchsen sowohl die Einnahmen als auch der Gewinn. In den Bereichen Öffentliche Hand und Privatkunden konnten zumindest die Überschüsse gesteigert werden, beim Umsatz wurden die Werte des Vorjahreszeitraums verfehlt.

Laut Dell konnte auch das Dienstleistungsgeschäft weiter ausgebaut werden. Hier und bei den Geschäftskunden seien die Erwartungen für das laufende Quartal weiterhin hoch, so Finanzvorstand Brian Gladden. Insgesamt erwartet man ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich. Die treibende Kraft sollen die neuen PCs auf Basis von Intels Sandy-Bridge-Prozessoren sein, insbesondere im Segment der kleineren und mittleren Geschäftskunden.