News : ITU verabschiedet Standard für Ladegerät

, 61 Kommentare

Die Internationale Fernmeldeunion, kurz ITU, hat einen Standard für ein einheitliches Ladegerät verabschiedet. Dieser soll nicht nur bei Mobiltelefonen, sondern auch bei zahlreichen anderen elektronischen Geräten zum Einsatz kommen.

Er basiert auf dem bereits 2009 beschlossenen standardisierten Ladegerät für Handys und ähnelt in zahlreichen Punkten dem des „EU-Ladegerätes“. Eingesetzt werden soll das neue Ladegerät unter anderem bei tragbaren Geräten wie MP3-Playern, Navigationsgeräten, Kameras, schnurlosen Kopfhörern und Tablet-PCs.

Es besteht dabei aus zwei Komponenten: Zum einen aus einem Steckdosenstecker mit USB-Anschluss, zum anderen aus einem abnehmbaren Kabel mit USB- und Micro-USB-Anschluss. Im Leerlauf soll der Verbrauch bei maximal 0,03 Watt liegen, der maximale Ladestrom beträgt 750 bis 1.500 mAh.

Den neuen Standard haben bis jetzt allerdings nur wenige ITU-Mitglieder unterzeichnet. Als bislang einziger Tablet-Hersteller hat sich Research in Motion zur Verwendung des neuen Ladegerätes bekannt. Wie auch beim „EU-Ladegerät“ soll so die Menge des anfallenden Elektronikschrotts verringert sowie die Handhabung für den Verbraucher vereinfacht werden.