News : Crysis 2 und andere Spiele aus Steam entfernt

, 346 Kommentare

Electronic Arts (EA) hat damit begonnen, sich von der Steam-Plattform zurückzuziehen. Die aktuellsten Produkte des Publishers werden augenscheinlich nicht mehr über Valves Service angeboten. Stattdessen will EA diese exklusiv über einen neuen, hauseigenen Online-Downloadservice anbieten.

Aus diesem Grunde sucht man nunmehr vergebens nach Crysis 2 auf Steam. Auch das heute veröffentlichte Spiel „Alice: Madness Returns“ findet sich nicht im Steam-Shop, dafür aber einige ältere Titel wie „Bulletstorm“ oder „Need for Speed: Unleashed“. Alle Titel des Publishers lassen sich noch im hauseigenen EA-Store finden, der Anfang Juni unter dem Titel „Origin“ neugestartet wurde.

Ähnlich wie Steam soll auch Origin nicht nur Spiele-Downloads anbieten, sondern dem Spieler auch erlauben, zusätzliche Statistiken und Funktionen wie einen Nachrichtenservice zu nutzen. Mit dem Rückzug von Steam will der Publisher den eigenen Shop also vermutlich stärken, weshalb zu erwarten ist, dass auch die kommenden Spieletitel (etwa Battlefield 3) exklusiv auf Origin angeboten werden. Noch ist EA allerdings nicht konsequent: Als Download erhält man Crysis 2 auch noch bei Amazon.com und anderen Online-Stores wie Impulse oder Direct2Drive, die hierzulande allerdings nicht allesamt verfügbar sind. Ob dies darauf zurückzuführen ist, dass EA bisher nur von Steam ablassen will oder ob die anderen Download-Plattformen noch nicht auf die Änderung reagiert haben, ist bisher nicht bekannt.

Update 12:03 Uhr  Forum »

EA hat gegenüber Cnet dementiert, dass die Herausnahme von Crysis 2 aus dem Steam-Angebot auf Wunsch des Publishers hin erfolgte. Vielmehr habe Valve Vorschriften für Entwickler erlassen, die auf der Steam-Plattform Produkte anbieten wollen, gegen die Crytek als Entwickler von Crysis 2 verstoße. Da diese Vorschriften auf anderen Download-Plattformen nicht bestünden, sei auch nur Steam von dem Verkaufsstopp betroffen.

EA erklärte allerdings nicht detaillierter, in welcher Form Crytek gegen Steam-Vorschriften verstoße und auch nicht, weshalb der heute erschienene Titel „Alice: Madness Returns“ ebenfalls nicht bei Steam zu finden ist.

Vielen Dank an unseren Leser Bengart
für den Hinweis zu diesem Update!

Update 18.06.2011 07:51 Uhr  Forum »

Mittlerweile ist auch „Alice: Madness Returns“ bei Steam verfügbar. Weshalb der Titel auf Valves Plattform einen Tag verspätet startete, ist unterdessen nicht bekannt. Crysis 2 bleibt weiterhin ausgesperrt. Als Grund hierfür wurde mittlerweile der Ingame-Shop für die Map-DLCs genannt. Diese Erweiterungen können nicht über Steam bezogen werden, was Valve zum Ausschluss bewog.

Vielen Dank an unseren Leser Singler
für den Hinweis zu diesem Update!