News : Steve Jobs tritt als CEO zurück, wird Aufsichtsrat

, 150 Kommentare

Laut einer Pressemitteilung ist Steve Jobs mit sofortiger Wirkung als CEO des Unternehmens zurückgetreten. Sein Nachfolger Tim Cook hatte ihn bereits vor rund zwei Jahren für einige Monate aus gesundheitlichen Gründen ersetzt und übernahm ab Januar dieses Jahres vorübergehend erneut den Chefposten.

Nun soll Tim Cook – seines Zeichens als Chief Operating Officer (COO) tätig – ab sofort auch offiziell als CEO agieren, während Steve Jobs den Vorsitz des Apple-Aufsichtsrats übernimmt – er bleibt dem Unternehmen auf einflussreicher Position damit erhalten.

Steve Jobs ließ dazu verlauten: „Ich habe immer gesagt, wenn der Tag gekommen ist, an dem ich meine Pflichten und eigenen Erwartungen als Apple-CEO nicht mehr erfüllen kann, werde ich der erste sein, der es Euch wissen lässt. Leider ist dieser Tag nun gekommen.

Apple-Mitgründer Steve Jobs leidet schon seit längerer Zeit unter gesundheitlichen Problemen, die immer wieder Anlass für Gerüchte waren. Ob der jüngste Schritt endgültig oder nur vorübergehend ist, lässt sich Jobs' Stellungnahme nicht entnehmen.

Da Jobs als Vater der Apple-Erfolgsgeschichte in der letzten Dekade gilt, reagieren auch die Anleger äußerst nervös auf Neuigkeiten rund um dessen Zustand. An der New Yorker Börse verlor die Apple-Aktie nachbörslich bereits rund fünf Prozent ihres Werts.