News : Samsung kündigt neuen Exynos-SoC an

, 20 Kommentare

Etwa sechs Monate nach dem Fertigungsstart des Exynos 4210, der unter anderem im Galaxy S II seinen Dienst verrichtet, hat Samsung heute den Startschuss für ein modifiziertes Modell gegeben. Dabei soll der Exynos 4212 nicht nur mehr Leistung liefern, sondern auch sparsamer im Umgang mit dem Akku sein.

Der neue SoC wird, anders als sein Vorgänger, nicht in 45 sondern in 32 Nanometer Strukturbreite gefertigt, verfügt aber nach wie vor nur über zwei CPU-Kerne vom Typ ARM Cortex A9. Die Taktrate wird (vorerst) auf 1,5 Gigahertz begrenzt, was ein Leistungsplus von 25 Prozent gegenüber dem Vorgänger bedeuten soll. Aber auch die GPU wird Veränderungen aufweisen. Hier spricht Samsung von einer Mehrleistung in Höhe von 50 Prozent, geht aber nicht näher auf die Grafikeinheit ein.

Auch zu den einzelnen Funktionen des SoCs nennt das südkoreanische Unternehmen keine Details. Einzig das Aufnehmen und Abspielen von Videos in voller HD-Auflösung (1.920 × 1.080 Pixel) mit 25 Bildern pro Sekunde sowie die integrierte HDMI-1.4-Schnittstelle werden explizit erwähnt. Erste Kunden sollen im kommenden Quartal beliefert werden, entsprechend ausgestattete Smartphones und Tablets werden also vermutlich erst Anfang 2012 in den Handel kommen.