News : Apple erneut mit Rekordumsatz und -gewinn

, 44 Kommentare

Nach Intel hat mit Apple das nächste Schwergewicht der IT-Branche seine Quartalszahlen vorgelegt. Zwar wurden die Erwartungen einiger Analysten nicht erfüllt, für neue Rekordmarken in einem vierten Quartal hat es am Ende dann aber doch gereicht.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs der Umsatz um 39 Prozent von 20,34 auf 28,27 Milliarden US-Dollar. Der erwirtschaftete Überschuss konnte sogar um 53,7 Prozent gesteigert werden, in Summe betrug der Gewinn 6,62 Milliarden US-Dollar.

Zurückzuführen sind die guten Zahlen in erster Linie auf den deutlich gesteigerten Absatz in den Bereichen iPhone (17,07 Millionen Stück, plus 21 Prozent), iPad (11,12 Millionen Stück, plus 166 Prozent) und Mac (4,89 Millionen Stück, plus 26 Prozent). Allerdings gibt es auch deutliche Rückgänge, unter anderem bei den iPods. Hier konnte Apple nur noch 6,62 Millionen Geräte absetzen, ein Minus von 27 Prozent.

Gleichzeitig mit dem vierten Geschäftsquartal endete auch das Geschäftsjahr 2011. Und auch hier konnten Rekorde aufgestellt werden. Die Einnahmen stiegen von 65,23 auf 108,25 Milliarden US-Dollar (plus 66 Prozent), der Gewinn von 14,01 auf 25,92 Milliarden US-Dollar (plus 85 Prozent). Für das erste Geschäftsquartal 2012 rechnet Apple laut Finanzvorstand Peter Oppenheimer mit Einnahmen in Höhe von 37 Milliarden US-Dollar, der Gewinn pro Aktie soll bei 9,30 US-Dollar liegen – plus 32 Prozent im Vergleich zum abgelaufenen Quartal.

Hier dürfte in erster Linie das neue iPhone 4S eine gewichtige Rolle spielen, innerhalb der ersten drei Tage konnte Apple mit vier Millionen Geräten den Startrekord des Vorgängers nahezu verdoppeln.