Grafikkarten Evolution : 14 Modelle von 2005 bis 2011

, 220 Kommentare
Grafikkarten Evolution: 14 Modelle von 2005 bis 2011

Computer-Hardware wird jedes Jahr weiter entwickelt und meistens springt ein klein wenig mehr Performance heraus. Grafikkarten machen dabei mit die größten Schritte nach vorne, wobei die Entwicklung und vor allem die Fertigung in immer größeren Abständen signifikante Fortschritte machen. So sind die Zyklen zwischen den einzelnen GPU-Generationen derzeit deutlich länger als noch vor einigen Jahren.

Doch nicht nur bei der Hardware auch bei der Software, den PC-Spielen, hat es viele Fortschritte gegeben. Während Spiele zu Beginn nur aus wenigen Polygonen zusammen gesetzt wurden, bestehen mittlerweile einzelne Charaktere aus mehreren Hunderttausend. Und auch sonst macht die Grafik einen großen Schritt nach vorne, sie schreitet unaufhörlich in Richtung Realismus voran.

Auf Grund der immer weiter fortschreitenden Entwicklung wollen wir in diesem Artikel einen Blick in die Vergangenheit werfen. So werden wir untersuchen, in wie weit die Grafikperformance seit dem Jahre 2005 angewachsen ist. Dafür haben wir uns nicht nur aktuelle Hardware in Form der GeForce GTX 580 sowie Radeon HD 6970 geschnappt, sondern genauso die damaligen Top-Modelle in Form einer Radeon X1800 XT sowie einer GeForce 7900 GTX.

Neben den Grafikkarten schauen wir uns auch die alten Spiele an, die die alte Hardware ins Schwitzen gebracht haben. F.E.A.R. und Oblivion waren beim Erscheinen nicht weniger fordernd als Dirt 3 oder The Witcher 2 heutzutage. Doch was leistet die neue Hardware in den alten Spielen? Oder die alten 3D-Beschleunigern in den neuen Titeln? Und in wie weit ist die Leistung allgemein angestiegen? Diese Fragen werden wir auf den folgenden Seiten beantworten.

Auf der nächsten Seite: Testkandidaten