News : Neuer Catalyst-Treiber listet erste HD-7000-Karten

, 48 Kommentare

Kommt AMDs Southern-Island-Generation doch noch dieses Jahr? Unmöglich ist das Szenario nicht, zumindest gehen die neusten Gerüchte in diese Richtung. Darüber hinaus sorgt nun ein neu aufgetauchter Treiber für weitere Spekulationen.

Denn die Kollegen von VR-Zone sind an einen neuen Catalyst-Treiber mit der Kennung „8.91“ geraten, der voraussichtlich einer Beta-Version des Catalyst 11.11 entspricht. Dass die AMD-Treiber bereits Einträge für die Southern-Island-GPUs tragen ist keine Neuigkeit, dass erstmals explizit einzelne Grafikkarte erwähnt werden aber schon.

Denn abgesehen von den bereits bekannten Einträgen finden sich in dem Catalyst-Treiber nun eine „Radeon-HD-7300“-, „Radeon-HD-7400“-, „Radeon-HD-7500“- sowie eine „Radeon-HD-7600-“Serie vor. Von der Radeon HD 7400 sowie der Radeon HD 7600 gibt es noch jeweils ein Modell mit einem „A“ am Ende des Namens, die voraussichtlich auf eine „All-in-One“-PC-Lösung hinweisen.

Die Radeon HD 7500 sowie die Radeon HD 7600 gibt es darüber hinaus noch in einer „M“-Version, sprich als mobile Grafikkarten in Form einer Notebook-GPU. Weitere Hinweise verrät der Catalyst-Treiber leider nicht, lässt jedoch eine weitere Spekulation zu. Denn so macht es derzeit den Anschein, als wären alle bis jetzt aufgetauchten GPUs noch VLIW-4-Karten, während sämtliche 3D-Beschleuniger ab der Radeon-HD-7700-Serie (Radeon HD 7700, Radeon HD 7800, Radeon HD 7900) auf der neuen GCN-Architektur aufbauen werden. Das wird aber nur die Zeit bestätigen oder widerlegen können.