News : Aktuelle Opera-Beta bringt den „Weltuntergang“

, 18 Kommentare

Opera Software hat eine Beta-Version von Opera 11.60 zum Download freigegeben. Doch keine Angst, die Welt geht nicht wirklich unter. Das Unternehmen entschied sich schlicht dazu, seine Implementierung des neuen HTML5-Parser-Algorithmus' „Ragnarök“ zu nennen.

HTML5 legt unter anderem fest, wie Browser falschen Code behandeln sollen. Dadurch sollen in naher Zukunft alle Browser auf die gleiche Weise mit Programmierfehlern umgehen. Bislang raten sie mehr oder weniger und kommen dabei zu unterschiedlichen Ergebnissen, was für die Kompatibilität von Webanwendungen nicht gerade förderlich ist. Darüber hinaus unterstützt die neue Version radiale Gradienten in CSS3, ECMAScript 5.1 (die neueste Version von JavaScript) sowie HTML5 Mikrodaten, um bestimmte Informationen auf Webseiten auch für Computer verständlich zu machen. Sie sind beispielsweise die Basis für die Schemata, die Bing, Google und Yahoo nutzen, um ihre Suchergebnisse zu verbessern.

Die erste Beta von Opera 11.60 ist wie üblich über unser Download-Archiv und über die Herstellerseite als kostenloser Download verfügbar. Opera weist darauf hin, dass die Installation der Beta-Version eine bereits installierte stabile Version ersetzt und empfiehlt daher vor der Installation ein Backup der Daten.

Downloads

  • Opera

    4,5 Sterne

    Alternativer Browser, nutzt ab Version 15 die von Chrome bekannte Rendering-Engine Blink.

    • Version 41.0.2353.69 Deutsch
    • Version 12.18 Deutsch
    • Version 12.16, Linux, macOS