News : AMD stellt neue Desktop-„Llano“ offiziell in Dienst

, 43 Kommentare

AMD hat nach dem Refresh der Notebook-Modelle aus ihrer A-Serie der APUs heute auch die Desktop-Modelle dem erwarteten Update unterzogen. Durch die Bank sind dies leichte Steigerungen beim Prozessortakt, mit dabei sind auch die ersten „K“-Modelle, die AMDs Bezeichnung „Black Edition“ in dem Segment kennzeichnen.

Was bei den Phenom in den vergangenen Jahren die „Black Edition“ war, werden bei den „Llano“ die Modelle mit den Kürzel „K“ – inspiriert natürlich durch Intels Prozessoren, bei denen sich hinter dem gleichen Buchstaben ebenfalls die Prozessoren mit einem frei bestimmbaren Multiplikator verstecken. Bei AMD steht dieser Buchstabe hinter der normalen Bezeichnung ebenfalls für diese Möglichkeit, sowohl den Prozessorteil als auch die Grafikeinheit über ihre Referenzwerte hinaus zu übertakten.

Ansonsten tut sich ein gutes halbes Jahr nach der Einführung der „Llano“ im Desktop-Segment einiges. Fast jedes Modell bekommt einen Nachfolger, der bei (vermutlich) gleichem Preis – AMD hat nur die K-Modelle ausgepreist – 100 MHz mehr Basistakt bietet. Grundlage für alle neuen Modelle ist natürlich weiterhin der Sockel FM1, das verwendete Stepping liegt wie beim Start der ersten „Llano“ weiterhin bei „B0“.

„Llano“-Desktop-Prozessoren
Modell Kerne Takt / mit Turbo L2-Cache Grafik TDP Preis
A8-3870K 4 3,0 GHz / – 4 MB HD 6550D 100 W $135
A8-3850 4 2,9 GHz / – 4 MB HD 6550D 100 W $135
A8-3820 4 2,5 GHz / 2,8 GHz 4 MB HD 6550D 65 W $129 (?)
A8-3800 4 2,4 GHz / 2,7 GHz 4 MB HD 6550D 65 W $129
A6-3670K 4 2,7 GHz / – 4 MB HD 6530D 100 W $115
A6-3650 4 2,6 GHz / – 4 MB HD 6530D 100 W $115
A6-3620 4 2,2 GHz / 2,5 GHz 4 MB HD 6530D 65 W $109 (?)
A6-3600 4 2,1 GHz / 2,4 GHz 4 MB HD 6530D 65 W $109
A6-3500 3 2,1 GHz / 2,4 GHz 3 MB HD 6530D 65 W $85
A4-3420 2 2,8 GHz / – 1 MB HD 6410D 65 W $71 (?)
A4-3400 2 2,7 GHz / – 1 MB HD 6410D 65 W $71
A4-3300 2 2,5 GHz / – 1 MB HD 6410D 65 W $67

Wie üblich tragen 100 MHz mehr zum Takt eines Prozessors zu etwa zwei bis drei Prozent mehr Leistung bei. Den Fokus legt AMD beim Launch deshalb auch klar auf die Overclocking-Möglichkeiten der beiden „K“-Modelle, weißt jedoch auch direkt darauf hin, dass wie immer das Übertakten nicht von der Garantie abgedeckt wird. Laut AMD sind bis zu 500 MHz mehr für den Prozessor und 200 MHz mehr für die Grafikeinheit sehr leicht zu erreichen.

AMDs neue APUs im Vergleich zum Vorgänger
AMDs neue APUs im Vergleich zum Vorgänger
Overclocking mit den neuen K-Modellen
Overclocking mit den neuen K-Modellen
Overclocking mit den neuen K-Modellen in Spielen
Overclocking mit den neuen K-Modellen in Spielen

Wie es mit der Verfügbarkeit der Modelle aussieht, ist jedoch nicht bekannt. Laut AMD sollen die neuen APUs in den kommenden Wochen verfügbar werden. Ob dies aber auch auf alle Probanden zutrifft, bleibt abzuwarten, denn vom A8-3800 und A6-3600 ist bis heute im Endkundengeschäft quasi nichts zu sehen, da nahezu alle Teile dieser Auslieferungen direkt in das OEM-Geschäft abwandern.