News : Neuer Bildschirm von LG stellt 3D ohne Brille dar

, 51 Kommentare

Der koreanische Hersteller LG erweitert sein Portfolio an Monitoren um ein neues Modell. Das Besondere an dem 25 Zoll großen Bildschirm ist die Darstellung von dreidimensionalen Inhalte ohne die Notwendigkeit einer sogenannten 3D-Brille.

LG DX2500
LG DX2500

Der als DX2500 bezeichnete Monitor erhielt laut LG als erster in der Industrie eine Zertifizierung des TÜV Rheinland für brillenfreies 3D. Mit dem DX2500 wolle der Hersteller seinen Namen als Synonym für 3D-Bildschirme, die keine Brille benötigen etablieren. LG möchte diese Monitore massentauglich machen. Mit umfangreicheren Funktionen und neuen Designs soll das Portfolio an 3D-Bildschirmen im nächsten Jahr erweitert werden. Anders als bei bisherigen Displays mit 3D-Funktionalität, die ohne Brille auskommen, soll der DX2500 für die optimale Darstellung nicht im Betrachtungswinkel beschränkt sein.

Durch den Einsatz von unter anderem „Parallax-Barrier“-3D sollen Nutzer einen wesentlich größeren Spielraum für Bewegung und verschiedene Sichtposition erhalten, ohne dass sich dabei die Darstellungsqualität verringert. Durch eine integrierte Kamera sollen Veränderung der Position des Kopfes und der Augen in Echtzeit erkannt werden. Aufbauend auf den ermittelten Werten errechnet der Monitor den Winkel und die Position des Betrachters und passt das angezeigte Bild an, um das Optimum aus dem 3D-Effekt herauszuholen. Mithilfe einer Umwandlung von 2D in 3D sollen Nutzer unbegrenzt Inhalte wie Spiele, Bilder und Filme konsumieren können und dies mit einem einzigen Mausklick bewerkstelligen.

Der Bildschirm ist bereits in Korea erhältlich und kostet dort laut The Verge 1,29 Millionen Won. Dies entspricht etwa 850 Euro. Weltweit soll er zu Beginn 2012 verfügbar sein.