News : Razer kündigt Project Fiona an

, 36 Kommentare

Mit dem Gaming-Notebook Blade hat Razer bereits Ende August ein eher ungewöhnliches Spielgerät präsentiert. Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas folgte heute nun Project Fiona, ein selbst entwickeltes Tablet.

Herausstechend sind hierbei die beiden seitlich verbauten Controller. Diese zeigen ganz deutlich, dass man sich in erster Linie an Spieler richten will. Zwar handelt es sich bei Fiona derzeit noch um eine Konzeptstudie, allerdings soll das fertige Produkt noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Bis dahin könnte sich die verbaute Technik aber noch verändern, nicht zuletzt durch den für das zweite Quartal erwarteten Start von Intels Ivy-Bridge-Prozessoren.

Razer Project Fiona

Denn derzeit steckt im Innern des Gehäuses ein nicht näher spezifizierter Sandy-Bridge-i7. Dazu kommen ein Drei-Achsen Gyroskop, Force-Feedback-Motoren, ein 7,1-Sound-System sowie Module für WLAN und Bluetooth. Das Display misst 10,1 Zoll in der Diagonalen und löst mit 1.280 × 800 Pixeln auf. Als Plattform dürfte Windows 7 oder – wenn verfügbar – Windows 8 dienen.

Wann genau Fiona verfügbar sein wird, ist allerdings ebenso unbekannt wie ein möglicher Preis.