News : Plant Asus einen Mainboardkonkurrenten aufzukaufen?

, 39 Kommentare

Das Mainboardsegment ist stark umkämpft, da die zahlreichen Mitbewerber stets versuchen, sich gegenseitig Marktanteile streitig zu machen. Dementsprechend ist es für die Unternehmen schwer, den eigenen Marktanteil zu vergrößern.

Wie der Branchendienst DigiTimes nun berichtet, möchte Asus als einer der größten Mainboardhersteller aggressiver vorgehen als bisher und, um seine Marktposition ausbauen zu können, einen Konkurrenten aufkaufen. Als potenzielle Kaufmöglichkeiten sollen mit Ausnahme von Gigabyte, die der Hauptkonkurrent von Asus sind, alle Mainboardhersteller gelten.

Jedoch wird auch von den kleineren Mitbewerbern, die schon lange erfolgreich im Geschäft sind, nicht erwartet, dass sich diese aufkaufen lassen möchten. Darüber hinaus hat Asus laut DigiTimes das Gerücht bereits dementiert und mit der Aussage gekontert, dass sich das eigene Mainboardgeschäft stabil entwickle und deswegen kein Kauf oder eine strategische Partnerschaft mit einem Konkurrenten geplant sei. Jedoch wäre es selbst bei einem tatsächlichen Kaufinteresse wenig verwunderlich, dass Asus den Spekulationen zunächst widerspricht.