News : Zweite Welle der Windows-RT-Tablets ab Anfang 2013

, 10 Kommentare

Mit Windows RT, dem Windows-8-Ableger für ARM-basierte Endgeräte, will Microsoft endlich auch im Tablet-Markt Fuß fassen. Wenig überraschend war dementsprechend die Ankündigung, dass man zumindest bei der ersten Gerätewelle strenge Vorgaben erteilen würde, um eine hohe Qualität sicherzustellen.

Erstes bekanntes Opfer dieser Maßnahme war Spekulationen zufolge HTC: Anfang Juni wurde bekannt, dass Microsoft das taiwanische Unternehmen nicht zugelassen hätte. Wie nun die China Times berichtet, könnte ein HTC-Tablet mit Windows RT aber bereits im Januar 2013 auf den Markt kommen. Denn wie die Zeitung erfahren haben will, sollen Anfang des kommenden Jahres die Restriktionen seitens Microsoft entfallen.

Damit dürften sowohl auf der CES Anfang 2013 als auch auf der CeBIT gut zwei Monate später zahlreiche entsprechende Tablets zu sehen sein. Unklar ist bislang aber, welche Hersteller genau zu welchem Zeitpunkt ihre Geräte auf den Markt bringen wollen und dürfen. Als sicher gilt, dass Asus, Lenovo, Samsung und Toshiba Tablets planen – teilweise wurden diese wie bei Asus auch schon der Öffentlichkeit präsentiert. Ob Dell und HP ebenfalls mit der ersten Welle im vierten Quartal erste Modelle ausliefern werden, ist unklar. Acer hatte bereits angekündigt, dass man erst 2013 Windows-RT-Hardware anbieten werde.