News : RapidShare veröffentlicht Android-App

, 11 Kommentare

Der bekannte File-Hoster-Anbieter hat jetzt, nach dem die iOS-Version seiner Applikation bereits seit Januar dieses Jahres erhältlich ist, eine Version für Android veröffentlicht, welche in zwei Versionen ab sofort im Play Store erhältlich ist.

File-Hostern haftet oftmals der Geruch des Illegalen an, werden diese doch nicht selten als Umschlagplatz solcher Inhalte im Internet verwendet. Daher ist es durchaus nachvollziehbar, dass mancher Anbieter dieser Dienste aus dieser Ecke heraus möchte. So hat der Anbieter RapidShare nun seinen Kunden, welche über ein Gerät mit Android-Betriebssystem verfügen, die Möglichkeit gegeben, auch unterwegs komfortabel auf ihre Inhalte zurückgreifen zu können. Es hat den Anschein, als sehe das Unternehmen seine Zukunft eher bei Konzepten der Konkurrenz, wie zum Beispiel Dropbox.

Die Applikation ist in zwei verschiedenen Versionen erhältlich, welche sich an ihre jeweilige Benutzergruppen wenden: Bezahlkunden, also solche Kunden, die im Besitz eines RapidPro-Kontos sind, erhalten das Programm kostenlos. Wer hingegen nur einen Gratis-Account nutzt, wird mit 2,99 Euro zur Kasse gebeten. Somit verlangt RapidShare für die Android-Version seiner Software die gleichen Preise wie für die iOS-Variante.

Neue Kunden möchte das Unternehmen besonders durch zahlreiche Features für den Audio-, Video- und Foto-Bereich gewinnen, welche neben den üblichen Up- und Download-Funktionen angeboten werden.

So ist es über die Applikation unter anderem möglich, Wiedergabelisten von in der Cloud gespeicherten Musikstücken anzulegen und diese mobil abzuspielen. Auch besteht die Möglichkeit, komfortabel seine Lesezeichen zu speichern, um zu einem späteren Zeitpunkt einfach darauf zugreifen zu könne. Eine andere Funktion mit dem Namen Instant Media bietet das direkte Transferieren eines Bildes oder Videos nach dem Erstellen in den Online-Speicher. Zugriffe über WLAN-Netzwerke lassen sich zudem einfach über die Einstellungen konfigurieren, was sicherlich der Sicherheit zugute kommt.

Natürlich kann weiterhin auf das RapidShare-Angebot per Browser zurückzugreifen – auch wenn dies nicht so komfortabel vonstatten geht.

Die Applikation setzt Android in der Version 2.2 voraus und belegt ca. 3,5 Megabyte an Speicher.