News : Burda Digital will Karrierebörse Xing übernehmen

, 6 Kommentare

Nachdem das Tochterunternehmen Burda Digital des gleichnamigen international tätigen Verlags- und Medienkonzerns, welcher mit seinen Verlagspartnern unter anderem mehr als 300 Zeitschriften vertreibt, bereits 2009 Anteile am sozialen Netzwerk Xing erworben hat, gibt das Unternehmen nun weitere Pläne bekannt.

Demnach hat Burda Digital am gestrigen Tage seinen Anteil an der 2003 unter dem Namen openBC gegründeten Online-Plattform Xing von den bisherigen 29,4 Prozent außerbörslich für einen Preis von 40,44 Euro je Aktie auf 38,9 Prozent erhöht. Zudem vermeldet das Unternehmen, dass den freien Aktionären nun 44 Euro je Anteilsschein geboten werden sollen. Somit wird das von 12,4 Millionen registrierten Mitgliedern genutzte Netzwerk mit 240 Millionen Euro bewertet.

Aktienverlauf von Xing in dieser Woche
Aktienverlauf von Xing in dieser Woche

„Wir werden mit 44 Euro pro Aktie den bisherigen Aktionären ein attraktives Angebot unterbreiten, das signifikant über den Kursen der vergangenen drei Monate liegt.“, meint Holger Eckstein, seines Zeichens Finanzvorstand von Hubert Burda Media. Darauf reagierte die Xing-Aktie und kletterte heute um rund 18 Prozent auf einen Wert von circa 44 Euro.

Ähnlich wie Axel Springer baut der Münchner Konzern sein Internetgeschäft seit Jahren aus, zu dem der Tierfutterhändler Zooplus und Tomorrow Focus mit dem deutschsprachigen Meinungsportal für Reisen und Urlaub Holidaycheck.de gehört. Die Übernahme einer Kontrollmehrheit bei der Xing AG steht jedoch noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kartellamtes.