News : PlayStation Mobile geht an den Start

, 37 Kommentare

Mit dem heutigen Tag erreicht Sonys PlayStation-Mobile-Dienst seine öffentliche Präsentation. Über diesen ist es fortan möglich Inhalte für die PlayStation Vita sowie für zertifizierte Geräte zu beziehen. Dies beinhaltet neben Smartphones und Tablets aus eigenem Haus, auch Produkte des Herstellers HTC.

PlayStation Mobile hatte in einer privaten Betaphase im Oktober letzten Jahres mit seinem Dienst begonnen, bis man dann schließlich im April 2012 in eine öffentliche Betaphase wechselte. Nun kann seit heute in den Ländern USA, Japan, Kanada, Vereinigtes Königreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Australien darauf zugegriffen werden. Interessanterweise werden auch Geräte von Fremdherstellern unterstützt. Dies betrifft bisher aber nur drei Geräte des Herstellers HTC. Bei gegebener Zertifizierung durch Sony könnten theoretisch auch weitere Hersteller in den Kreis der unterstützten Geräte rücken. Neben der PlayStation Vita ist der Dienst zur Zeit auf 26 weiteren Produkten nutzbar. Diese können im folgenden Klapptext eingesehen werden.

Liste von PlayStation Mobile zertifizierten Geräten

Eine Anleitung wie man das Ganze auf seinem Smartphone oder Tablet zum Laufen bekommt, bietet Sony auf einer dafür eingerichteten Webseite an. Jeder erworbene Download kann dann auf bis zu drei Geräten aktiviert werden. Beim Vorhandensein von mechanischen Knöpfen werden diese entsprechend genutzt; ansonsten findet die Bedienung mit eingeblendeten Knöpfen auf dem Touch-Display statt. Während der E3 2012 gab Sony an, dass 56 Entwickler-Studios die Plattform unterstützen werden. Abhängig davon wie groß das Begehren von anderen Herstellern nach einer Zertifizierung ist, könnte in Zukunft auch für andere Geräte die Möglichkeit geschaffen werden auf Sonys Dienste zuzugreifen.