News : Marktbeobachter erwarten günstigeres Nexus 7

, 25 Kommentare

Das Nexus 7 hat sich für Google und Asus zu einem Erfolgsprodukt entwickelt: Ende Oktober gab man bekannt, dass pro Monat etwa eine Million Geräte abgesetzt werden können. Ein Grund dafür dürfte nicht zuletzt der niedrige Preis sein, denn aktuell liegt die Einstiegskonfiguration bei 199 Euro/US-Dollar.

Dies könnte sich jedoch im kommenden Jahr ändern. Denn Marktbeobachter rechnen damit, dass im Laufe des zweiten Quartals ein leicht überarbeitetes Modell auf den Markt kommt. Die wesentliche Änderung soll dabei das Display respektive die Touch-Sensorik betreffen. Erwartet wird, dass Asus und Google hier künftig auf den chinesischen Anbieter O-Film Tech und dessen GFF-Lösung (Glas-Film-Film) zurückgreifen.

Google Nexus 7

Gegenüber der bisher verwendeten Lösung soll sich GFF durch ein geringeres Gewicht und niedrigere Produktionskosten auszeichnen. Im Zusammenspiel mit weiteren, bislang unbekannten Veränderungen sowie Optimierungen im Produktionsablauf könnte der Preis auf 129 bis 149 US-Dollar sinken.