News : Bilder zeigen sehr frühen Prototyp des iPhone

, 64 Kommentare

Ursprünglich wollte Apple ein Gerät wie das iPad vor dem 2007 erschienenen iPhone auf den Markt bringen. Das Projekt wandelte sich im Laufe der Zeit aber und das Smartphone kam letztendlich zuerst auf den Markt. Nun sind Bilder eines sehr frühen Prototyps des iPhones veröffentlicht worden.

Die Bilder wurden von einem ehemaligen Apple-Mitarbeiter angefertigt, der an mehreren Hardware-Projekten in den 2000er-Jahren mitgearbeitet hat. Verschiedene Designs aus der Planungsphase des iPhones wurden bereits während des Prozesses gegen Samsung veröffentlicht, die nun publizierten Bilder zeigen aber ein deutlich früheres Entwicklungsstadium, das auf Anfang 2005 datiert wird. Das im Vergleich zum iPhone deutlich größere Display mit Abmessungen von sieben mal fünf Zoll sitzt auf einem eher notdürftig zusammengebauten Gerüst, das die darunter liegende Technik aufnimmt. Die Hauptplatine ist mit zwei USB-Buchsen (A & B), einer Ethernet-Buchse und einem seriellen Anschluss ausgestattet. Die Stromversorgung übernimmt ein externes Netzteil. Schon zu dieser frühen Zeit setzte Apple auf einen SoC aus dem Hause Samsung, der allerdings mit nur 200 bis 233 MHz getaktet war. Zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner der Projektbeteiligten, welches Produkt letztendlich entstehen beziehungsweise welche Form das iPhone annehmen würde, so der ehemalige Mitarbeiter.

iPhone-Prototyp