News : Qualcomm erzielt Rekordumsatz

, 1 Kommentar

Schon seit längerer Zeit gilt Qualcomm als einer der größten Profiteure des Smartphone- und Tablet-Booms. Die jüngsten, am gestrigen Abend veröffentlichten Quartalszahlen bestätigen dies eindrucksvoll. Denn in vielen Punkten konnte das Unternehmen die schon zuletzt hervorragenden Zahlen erneut übertreffen.

So kletterte der Umsatz um 24 Prozent auf ein neues Rekordhoch. Insgesamt lagen die Einnahmen nach 4,943 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum nun bei 6,124 Milliarden. Selbst gegenüber dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013 – bislang das beste in diesem Punkt – bedeutet dies ein Plus in Höhe von zwei Prozent. Nach eigenen Angaben ist der Anstieg vor allem auf die weiter anhaltend hohe Nachfrage nach Prozessoren und UMTS- und LTE-Modems zurückzuführen. Allerdings ging der Quartalsgewinn um 16 Prozent auf 1,866 US-Milliarden zurück. Zurückzuführen ist dieses Minus allerdings vor allem auf einmalige Sondereffekte.

Knapp ein Fünftel des Umsatzes wurde in den Bereich Forschung und Entwicklung investiert. Mit 1,214 Milliarden US-Dollar fiel diese Summe 20 Prozent höher als noch vor einem Jahr aus. Laut Bilanz wurde vor allem in die Modem-Sparte investiert.

Für die kommenden Monate rechnet Qualcomm mit einem im Vergleich zu den Vorjahreszeiträumen weiter anhaltenden Wachstum. Laut Unternehmenschef Paul Jacobs besteht eine hohe Nachfrage nach den neuen Snapdragon-600- und -800-SoCs, ebenso sollen die Absatzzahlen im Bereich Modem weiter wachsen. Den Umsatz für das dritte Quartal erwartet man bei 5,8 bis 6,3 Milliarden US-Dollar, der Gewinn pro Aktie soll um 16 bis 28 Prozent wachsen.