News : Noctua mit neuer Halterung für NH-L9a (Low-Profile) ohne Backplate

, 9 Kommentare

Noctua hat mit dem NH-L9a einen Low-Profile-Kühler im eigenen Portfolio, der sich für aktuelle AMD-Prozessoren eignet (der NH-L9i richtet sich an die Intel-Pendants). Der österreichische Kühlerspezialist bietet von nun an eine alternative Montage-Möglichkeit an.

Denn bei dem bereits länger verfügbaren SecuFirm2-Montagemodul kann es unter Umständen mit Bauteilen in der Nähe der Backplate zu Problemen kommen, sodass der Kühler nicht montiert werden kann. Laut Noctua sind einige Mainboardhersteller bei den ITX-Platinen nicht den Vorgaben von AMD gefolgt und haben im Bereich der Backplate (auf der Rückseite des Mainboard) Bauteile angebracht, die mit dem Halterungssystem kollidieren – Noctua nennt dort explizit das ASRock FM2A75M-ITX und das FM2A85X-ITX desselben Herstellers, wobei auch andere Platinen von dem Problem betroffen sein sollen.

Neues Montagekit für den Noctua NH-L9a
Neues Montagekit für den Noctua NH-L9a
Neues Montagekit für den Noctua NH-L9a
Neues Montagekit für den Noctua NH-L9a

Die neue Montage-Option verzichtet nun auf die Backplate (die einen hohen Anpressdruck liefern und das Durchbiegen des Mainboards verhindern soll), sodass es nun möglich ist, den NH-L9a mittels vier Unterlegscheiben zu montieren. Gegen Vorlage der Kaufbelege des Kühlers und des inkompatiblen Mainboards schickt Noctua kostenfrei das überarbeitete Montagekit zu. Darüber hinaus werden neu produzierte NH-L9a-Kühler von nun an ab Werk mit den Unterlegscheiben ausgestattet. Der Low-Profile-Kühler wechselt derzeit ab knapp 40 Euro den Besitzer.