News : Verkaufsstart des Nokia 105 für unter 18 Euro in Indien

, 24 Kommentare

Neben neuen Smartphone-Topmodellen gehörte die Vorstellung der extrem günstigen „Feature Phones“ 105 und 301 von Nokia zu den Überraschungen des Mobile World Congress 2013 Ende Februar. Mit dem Nokia 105 ist nun die günstigere der beiden Vorstellungen zum Preis von umgerechnet knapp 18 Euro in Indien auf dem Markt erschienen.

Das 105, das der Hersteller als Einsteigergerät in die Nokia-Welt betitelt, stellt den Nachfolger des 1280 dar. Zu den Eckdaten des 105 gehören ein Farbdisplay mit einer Größe von 1,4 Zoll, die staub- und wassergeschützte Tastatur sowie ein FM-Radio. Eine Kamera ist nicht verbaut worden. Das Gerät bietet eine Standby-Zeit von 35 Tagen bei einer Gesprächszeit von knapp 12,5 Stunden. Bei den unterstützten Frequenzbändern sind sowohl Zielmärkte als auch der Verkaufspreis wieder zu erkennen, denn hier sind nur Verbindungen via GSM, nicht aber via UMTS möglich.

Nokia selbst sieht mit dem 105 das Ende der Schwarz-Weiß-Display-Ära bei Mobiltelefonen auf dem indischen Markt eingeläutet. Auf dem deutschen Markt wird das günstige Modell im Gegensatz zur mit 65 Euro deutlich teureren Variante 301 nicht erscheinen.

Nokia 105
Nokia 105