News : Opera für Android erscheint in finaler Version

, 46 Kommentare

Keine drei Monate nach Veröffentlichung der Beta-Version von Opera 14 für Android, Codename „Ice“, die den Rendering-Engine-Wechsel von Presto zu WebKit einläutete, hat die norwegische Browser-Schmiede heute den Zusatz „Beta“ fallengelassen und die finale Version von Opera 14 für Android vorgestellt.

Große Veränderungen gegenüber der Beta-Version gibt es keine, auch bei der finalen Version teilt sich die Startseite von Opera in die drei Bereiche „Verlauf“, „Schnellwahl“ und „Discover“ auf, wobei letzteres als Quelle für lokale Nachrichten dient. Mit aus der Beta übernommen wurde der Off-Road-Modus, der Daten durch Proxy-Server von Opera leitet, welche diese komprimieren, um so Traffic und Ladezeiten zu minimieren. Neu ist, dass die Adressleiste nun oben oder unten platziert werden kann, Texte lassen sich jetzt außerdem im Zoom-Modus markieren und aktive Tabs können in Vollbildansicht betrachtet werden.

Opera 14 ist über m.opera.com oder den Google Play Store erhältlich und ist zu allen Android-Versionen ab 2.3 kompatibel.

Opera 14 für Android