News : Intel stellt zahlreiche SSDs mit 25-nm-Flash ein

, 9 Kommentare

Intel hat die Einstellung zahlreicher Solid State Drives für Endverbraucher und Unternehmenskunden bekanntgegeben, in denen 25-nm-Speicherbausteine verbaut werden. Im Hinblick auf die Umstellung auf die 20-nm-Fertigung war dieser Schritt absehbar, für einige der Modelle wurde allerdings noch kein Nachfolger angekündigt.

Davon betroffen sind das Spitzenmodell für den Endverbrauchermarkt, die SSD 520 Serie, inklusive des mSATA-Pendants SSD 525 Serie, die im Gegensatz zur Mittelklasse-SSD der Intel SSD 335 Serie noch nicht mit Speicherbausteinen der neuesten Generation bestückt ist. Inoffiziell ist jedoch bereits seit einigen Monaten klar, was auf die SSD 520 Serie folgen wird. Eine von VR-Zone veröffentlichte Roadmap zeigt, dass die SSD 530 Serie mit 20-nm-NAND Ende des zweiten / Anfang des dritten Quartals sowohl die SSD 520 Serie als auch die SSD 525 Serie beerben soll. Zusätzlich zu den SATA- und mSATA-Varianten wird Intel erstmals auch eine M.2-Karte für Ultrabooks anbieten.

Intel SSD Roadmap
Intel SSD Roadmap (Bild: VR-Zone)
Intel-SSDs mit EOL-Status
Modell Speicherbausteine Interface Kapazitäten
Intel SSD 313 Serie 25 nm SLC SATA 3 Gb/s / mSATA 20 GB, 24 GB
Intel SSD 320 Serie 25 nm MLC SATA 3 Gb/s 40 GB, 80 GB, 120 GB, 160 GB,
300 GB, 600 GB
Intel SSD 520 Serie 25 nm MLC SATA 6 Gb/s 120 GB, 180 GB, 240 GB
Intel SSD 525 Serie 25 nm MLC mSATA 90 GB, 120 GB, 180 GB, 240 GB
Intel SSD 710 Serie 25 nm HET MLC SATA 6 Gb/s 100 GB, 200 GB, 300 GB

Hinsichtlich der Leistung sollte sich mit der neuen Produktgeneration kaum etwas ändern, Intel setzt den bisherigen Informationen zufolge weiterhin auf den SF-2281-Controller von SandForce. Bereits bei der SSD 335 Serie gab es durch den Wechsel bei den Speicherchips praktisch keinen Unterschied bei der Leistung.

Letzte Bestellungen für die SSD 520 Serie und SSD 525 Serie werden bis zum 15. Oktober angenommen und dann bis zum 15. Januar 2014 ausgeliefert. Für die übrigen SSDs mit EOL-Status gilt der 20. September als Stichtag für die letzten Bestellungen, die dann bis zum 20. Dezember ausgeliefert werden. Intel weist zudem darauf hin, dass Teile der Bestellungen aufgrund der geringen Restkapazitäten bei 25-nm-NAND mit 20-nm-Produkten erfüllt werden.

Wann genau mit dem Nachfolger der SSD 520 Serie zu rechnen ist, war von Intel auch auf Nachfrage nicht zu erfahren.