News : Smartphones ersetzen die Digitalkamera im Urlaub

, 114 Kommentare

Zu Anfangszeiten noch belächelt, setzen Smartphone auch auf dem Anwendungsgebiet klassischer Kompaktkameras ihren Siegeszug unbeirrt fort. Laut Branchenverband Bitkom nutzen 65 Prozent der Smartphone-Besitzer den mobilen Begleiter für Aufnahmen im Urlaub, 39 Prozent besitzen parallel gar keine Digitalkamera (mehr).

Die Möglichkeit Fotos direkt zu bearbeiten und zu verschicken oder in soziale Netzwerke hochzuladen macht sie gerade auf Reisen sehr attraktiv,“ so Michael Schidlack von der Bitkom. Bei Besitzern klassischer Handys ohne die genannten Vorzüge sind es gut die Hälfte, bei Besitzern von Tablet-PCs immer noch ein Drittel, die Fotos mit ihrem mobilen Endgerät im Urlaub aufnehmen.

Unter den Anwendern, die noch über eine Digitalkamera verfügen, liegt der Anteil derer, die sie auch im Urlaub nutzen, bei den DSLR-Besitzern mit 85 Prozent am höchsten. Bei den Kompaktkameras sind es 76 Prozent. „Ambitionierte Hobby-Fotografen setzen im Urlaub auf leistungsfähige System- und Spiegelreflexkameras, die eine besonders hohe Bildqualität bieten. Auch die klassische digitale Kompaktkamera wird noch von vielen im Urlaub benutzt, bekommt aber zunehmend Konkurrenz durch Smartphones“, so Schidlack.

Die Studie der Bitkom basiert auf der Befragung von 1.004 Deutschen im Alter von über 14 Jahren.