News : Deepcool zeigt Kühler für aktiven und passiven Betrieb

, 46 Kommentare

Der unter dem auf Spieler ausgerichteten Label „GamerStorm“ präsentierte „Lucifer“ von DeepCool soll sich nicht nur durch sein ungewöhnliches Design verkaufen, sondern auch durch seine Flexibilität: Wahlweise ist ein passiver Betrieb möglich während mit einem Lüfter bis zu 300 Watt TDP abgeführt werden können.

Ermöglicht wird dies unter anderem durch die flügelförmig gestalteten Lamellen, die Freiräume zur Luftzirkulation lassen und so den Verzicht auf einen Lüfter ermöglichen. Die sechs verbauten Heatpipes sind wie der gesamte, voll vernickelte Kühler leicht asymmetrisch angeordnet, was die Speicher-Kompatibilität verbessert. Durch das universale Sockelkit kann der Lucifer dabei auf allen aktuellen Mainboards von AMD und Intel verbaut werden.

Mitgeliefert wird bereits ein 140-mm-Lüfter, ein weiteres Modell für den push-pull-Betrieb kann nachgerüstet werden. Die Drehzahl des über einen PWM-Anschluss regelbaren Ventilators mit den charakteristisch-grünen Rotorblättern bewegt sich im Bereich zwischen 700 und 1.400 U/min.

Die Verfügbarkeit des Kühlers wird für den August angekündigt, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 60 US-Dollar, was erfahrungsgemäß der hierzulande verlangten Summe in heimischer Währung entspricht.

Modell Deepcool GamerStorm Lucifer
Bauform Tower
Dimensionen (inkl. Lüfter) 140 (B) × 136 (T) × 168 (H) mm
Material Kupfer (Heatpipes), Aluminium (Lamellen)
Gewicht (inkl. Lüfter) 1079 g
Heatpipes 6 × 6 mm
Lüfter Anzahl u. Dimension: 1 × 140 mm
Drehzahl: ca. 700 – 1.400 U/min
Durchsatz: 81,3 CFM
Lautstärke: 31,1 dBA
Steuerung: 4-Pin-PWM
Kompatibilität AMD: FM2/FM1/AM3(+)/AM2(+)
Intel: LGA 2011/1366/1156/1155/1150/775
Besonderheiten Für Einsatz ohne Lüfter geeignet