News : ElsterOnline ohne Java-Laufzeitumgebung nutzbar

, 22 Kommentare

Die im März in Aussicht gestellte Möglichkeit, die Online-Version des Elster-Formulars künftig ohne Java-Laufzeitumgebung nutzen zu können, ist inzwischen umgesetzt worden. Mit aktuellen Browsern und aktiviertem JavaScript ist ElsterOnline nun ohne Java nutzbar.

Am Dienstag berichtete der Blog Elster-Tester über die Änderung im ElsterOnline-Portal. Eine Webseite des Portals listet die Systemanforderungen für „ElsterOnline ohne Java“ auf: Demnach werden unter Windows 7 und 8 die Browser Internet Explorer 10, Firefox ab Version 22 und Google Chrome ab Version 27 benötigt, bei denen zudem JavaScript und die Annahme von Cookies aktiviert sein müssen. Entwarnung gibt es bezüglich vorheriger Bedenken, dass es keine öffentlichen Versionen für Mac OS X und Linux geben wird: In der Kompatibilitätsliste werden auch Mac OS X 10.8 und Ubuntu Linux 13.04 aufgeführt, wobei die Browser-Auswahl allerdings stark eingeschränkt wird.

Voraussetzungen für ElsterOnline ohne Java
Betriebssystem IE 10 Firefox ab 22 Chrome ab 27
Windows 8
Windows 7
Mac OS X 10.8
Ubuntu Linux 13.04
Quelle: ElsterOnline

Eine weitere Hürde stellt allerdings die Art der Registrierung bei ElsterOnline dar: Lediglich Anwender, die das Angebot mit einem Software-Zertifikat nutzen, können auf Java Runtime Environment (JRE) verzichten. Bei Registrierung über einen Sicherheitsstick oder eine Sicherheitskarte ist demnach die Nutzung weiterhin nur mit aktiviertem Java-Plugin möglich. Des Weiteren werden nicht sämtliche Funktionen von ElsterOnline bei Verzicht auf Java unterstützt. Dies gelte für die Datenübernahme aus vorherigen Formularen, die Importfunktion sowie das Hochladen von Formulardaten.

Durch Negativschlagzeilen aufgrund von diversen Sicherheitslücken gerieten die weit verbreiteten Java-Browser-Plugins in Verruf, sogar das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik riet mehrfach zur Deinstallation von Java. Aufgrund dessen sah sich die für das Elster-Portal zuständige Behörde im Zugzwang, ihr Online-Angebot künftig auch ohne Java anzubieten. Ein erster Schritt ist nun erfolgt.