News : Gearbox arbeitet an neuen DLCs für „Borderlands 2“

, 16 Kommentare

Trotz der herannahenden „Game of the Year“-Ausgabe von „Borderlands 2“ arbeitet Gearbox an weiteren DLCs. Heute kündigte das Studio weitere Inhalte an, die unter anderem die Levelgrenze erneut anheben sowie neue Herausforderungen für fortgeschrittene Spieler beinhalten.

Mit dem „Ultimate Vault Hunter Upgrade Pack 2“ wird das Maximallevel um elf Level auf nunmehr 72 angehoben. Über „extra challenges“ kann zudem die Schwierigkeitsstufe manuell angepasst werden, während die „Digistruct Peak Challenge“ Vault Hunter für das Training der Crimson Raiders nach den Ereignissen der im Hauptspiel erzählten Geschichte einsetzt. Der Preis für das Paket soll bei rund fünf US-Dollar liegen.

Des Weiteren plant Gearbox „Headhunter Packs“. Der erste Teil der DLC-Serie mit dem Titel „T.K. Baha's Bloody Harvest“ schickt Spieler auf die Suche nach dem gleichnamigen Antagonisten des Vorgängers – er war Teil des DLCs „The Zombie Island of Dr.Ned“. Als Belohnung winken neue Möglichkeiten zur Individualisierung der Charaktere. Genauere Informationen zu Preis und Umfang gibt es jedoch nicht.

Zudem sind kostenfreie Updates geplant, die den Platz im Inventar und der Bank sowie die Munitionskapazität erhöhen. Wie die übrigen Inhalte soll auch dieser DLC spätestens zu Halloween veröffentlicht werden.